Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2022

09:15

E-Mobilität

„Es muss schneller gehen“ – Wissing dringt auf Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur

In Deutschland gibt es wohl 7500 Schnellladepunkte und 43.000 normale Ladepunkte. Das reicht dem Verkehrsminister Wissing nicht.

Wissing fordert zudem ein Ende der Debatte über diverse Antriebstechniken. Reuters

Volker Wissing

Wissing fordert zudem ein Ende der Debatte über diverse Antriebstechniken.

Düsseldorf Verkehrsminister Volker Wissing will beim Ausbau der Ladeinfrastruktur mehr Tempo machen. „Das Laden muss einfach sein, muss überall verfügbar sein“, sagte der FDP-Politiker am Mittwoch in der ARD. „Und deshalb brauchen wir eine Ladeinfrastruktur, die den Bedürfnissen der Menschen gerecht wird.“

In Deutschland gebe es 7500 Schnellladepunkte und 43.000 normale Ladepunkte. „Das reicht noch nicht. Wir müssen richtig Gas geben.“ Es müsse kräftig ausgebaut werden. „Es muss schneller gehen.“

Wissing forderte zudem ein Ende der Debatte über diverse Antriebstechniken. „Wir können keine Parallelstrategie fahren.“ Es müsse ein klares industriepolitisches Signal gesetzt werden. „Die Diskussionen, was ist der Antrieb der Zukunft, führen ja nicht zu einer Lösung, wenn man sie in die Dauerschleife hängt.“

Auf europäischer Ebene sei entschieden worden, aus dem fossilen Verbrennungsmotor auszusteigen und in die E-Mobilität einzusteigen. „Jetzt geht es darum, wer schafft das am schnellsten und nicht wer diskutiert am längsten über die gleichen Fragen.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×