Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2022

15:45

Elmos-Übernahme

Bund plant Einwilligung zu China-Kauf von Chip-Fertigung – Geheimdienste warnen

Von: Joachim Hofer, Martin Murphy, Julian Olk, Arno Schütze

PremiumNach dem Hamburger Hafen muss die Bundesregierung über den nächsten kritischen Chinadeal entscheiden – und sie will offenbar Ja sagen.

Während der Bundeskanzler bislang weiter eine eher chinafreundliche Politik an den Tag legt, gibt sich der Wirtschaftsminister kritisch – beschwert sich im aktuellen Elmos-Fall aber wohl nicht. AP

Olaf Scholz (l.), Robert Habeck

Während der Bundeskanzler bislang weiter eine eher chinafreundliche Politik an den Tag legt, gibt sich der Wirtschaftsminister kritisch – beschwert sich im aktuellen Elmos-Fall aber wohl nicht.

München, Berlin, Frankfurt Die Bundesregierung will die Übernahme der Chip-Fertigung des Dortmunder Unternehmens Elmos durch den Konkurrenten Silex voraussichtlich zulassen. Das erfuhr das Handelsblatt aus Regierungskreisen. Der schwedische Käufer ist eine hundertprozentige Tochter des chinesischen Konzerns Sai Microelectronics. Der Verkauf der Fabrik wird derzeit durch das Bundeswirtschaftsministerium geprüft, innerhalb der nächsten Wochen soll die endgültige Entscheidung über die Genehmigung erfolgen.

Die Bundesregierung widersetzt sich damit wohl dem Rat des Bundesverfassungsschutzes. Dieser hat nach Handelsblatt-Informationen von einer Genehmigung des Deals abgeraten und auf die Gefahr zunehmender Abhängigkeiten von China im Halbleiter-Markt hingewiesen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×