MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2019

14:19

Empfang

Merkel spricht über Zitteranfälle: „Weiß um Verantwortung meines Amtes“

Das Kanzleramt reagiert auf die Zitteranfälle von Angela Merkel. Einen Empfang der dänischen Ministerpräsidentin absolviert die Kanzlerin teilweise im Sitzen.

Antrittsbesuch in Berlin

Merkel begrüßt dänische Ministerpräsidentin – Empfang teilweise im Sitzen

Antrittsbesuch in Berlin: Merkel begrüßt dänische Ministerpräsidentin – Empfang teilweise im Sitzen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BerlinNach ihrem jüngsten Zitteranfall hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag beim Empfang der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen entgegen den protokollarischen Gepflogenheiten die Nationalhymnen zusammen mit ihrem Gast im Sitzen angehört. Anschließend schritt sie zusammen mit Frederiksen die Front der angetretenen Soldaten ab. Bereits vor dem feierlichen Akt im Hof des Bundeskanzleramts waren zwei Stühle für die beiden Regierungschefinnen aufgebaut worden.

Bei der Pressekonferenz mit Frederiksen wurde Merkel erneut auf ihre Gesundheit angesprochen. Darauf antwortete sie: „Sie dürfen davon ausgehen, dass ich erstens um die Verantwortung meines Amtes weiß und deshalb auch dementsprechend handele – auch was meine Gesundheit anbelangt.“ Außerdem sagte sie: „Und zweitens dürfen Sie davon ausgehen, dass ich auch als Mensch ein großes persönliches Interesse daran habe, dass ich gesund bin und auf meine Gesundheit achte.“

Auf die Frage nach ihrem bevorstehenden 65. Geburtstag erklärte Merkel, ihr sei bewusst, dass man immer älter werde. „Der 65. ist natürlich nicht so markant wie der 60. oder 70. Geburtstag. Man wird nicht jünger, aber erfahrener. Alles hat seine gute Seite.“ Auf die Frage, ob sie einen Arzt aufgesucht habe, antwortete sie konkret nicht.

Hintergrund des veränderten Zeremoniells ist offenbar der Zitteranfall, den die Kanzlerin am Mittwoch bei den militärischen Ehren für den finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne erlitt. Anschließend hatte sie das Zittern damit erklärt, dass sie einen entsprechenden Anfall beim Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski im Juni noch verarbeiten müsse.

Wenige Tage später hatte sie auch bei der Ernennung der neuen Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue einen solchen Anfall erlitten.

Brexit 2019

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×