Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2022

06:52

Energiekrise

Ampel ebnet Weg für Staatseinstieg bei Energiekonzernen – das sind die Details des Schutzschirm-Plans

Von: Julian Olk, Klaus Stratmann

PremiumDer größte deutsche Gashändler Uniper braucht offenbar Milliarden. An diesem Dienstag soll das Bundeskabinett einen Schutzschirm für Energieversorger beschließen.

Gedacht ist die Klausel zum Schutz der Energieversorger. imago images/Future Image

Gastank

Gedacht ist die Klausel zum Schutz der Energieversorger.

Berlin Die Bundesregierung plant einen Schutzschirm für Energieunternehmen. Laut einem Gesetzentwurf, der dem Handelsblatt vorliegt, soll sich der Staat wie bei den Coronahilfen an Firmen beteiligen können. Unternehmen der kritischen Infrastruktur könnten danach durch einen Einstieg des Bundes über Aktien oder stille Einlagen, also ohne Stimmrechte, gestützt werden. Am heutigen Dienstag soll das Kabinett den Weg dafür frei machen.

Auch wenn Uniper nicht namentlich genannt wird: Der Gesetzentwurf zielt darauf ab, die bedrohliche Schieflage von Deutschlands größtem Gashändler zu verhindern, der Hunderte Stadtwerke, Energieversorger und Firmen beliefert. Erst vor wenigen Tagen hatte der MDax-Konzern um Staatshilfen gebeten.

Nach den gekürzten russischen Gaslieferungen muss das Unternehmen Ersatz teuer am Markt beschaffen, kann die Kosten aber nicht weitergeben. Experten schätzen, dass Uniper monatlich bis zu 900 Millionen Euro verliert. Der Aktienkurs von Uniper war allein am Donnerstagnachmittag nach Bekanntwerden der Bitte um Staatshilfen um rund ein Viertel eingebrochen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×