Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2022

11:54

Energiekrise

Gaspreisbremse entlastet Familien um 1366 Euro: Paket soll etwa 96 Milliarden kosten

Von: Klaus Stratmann, Timm Seckel

PremiumDie Gaskommission schlägt ein Zwei-Stufen-Modell zur Entlastung von Verbrauchern und Firmen vor. Der Staat soll den Abschlag für Dezember zahlen.

Gaskommission will Gaspreisbremse und Sonderzahlung ddp/Panama Pictures

Energiekrise

Gaskommission und Bundesregierung suchen nach Wegen zur Entlastung von Privatverbrauchern und Firmen.

Berlin Die von der Expertenkommission Gas vorgeschlagene Gaspreisbremse würde die Preise für Privatverbraucher spürbar senken. Das verdeutlichen Berechnungen des Vergleichsportals Verivox für das Handelsblatt.

Die Kommission, eingesetzt von der Bundesregierung, hatte sich am Montagmorgen auf eine Zwischenlösung zur Abfederung der steigenden Gaspreise für Verbraucher und Unternehmen verständigen können. Das Ergebnis sei einstimmig gewesen, drei Kommissionsvertreter erläuterten die Pläne am Montag in einer Pressekonferenz. Der Bericht beschreibe den ersten Teil einer Zwei-Stufen-Lösung, um den Gaspreis-Anstieg für Verbraucher und Unternehmen abzufedern. Ein zweiter Teil folge wie vorgesehen später, er soll noch im Oktober kommen.

Rund 90 Milliarden Euro will die Bundesregierung für Privathaushalte und Industrie aufwenden, um bei 80 Prozent des Gesamtverbrauchs einen niedrigeren und festen Gaspreis zu garantieren und damit spürbare finanzielle Entlastungen zu schaffen. Das Handelsblatt erklärt im Folgenden, welche Haushalte mit welchen Einsparungen rechnen können und was Verbraucher beachten müssen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×