Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2022

15:07

Energiesicherheit

Habeck ruft Alarmstufe beim Gas aus – und bereitet Deutschland auf höhere Preise vor

Von: Julian Olk, Kathrin Witsch

Der Wirtschaftsminister verkündet die zweite Eskalationsstufe des Notfallplans Gas. Die Energiewirtschaft fordert mehr Geld und warnt vor Ausfällen.

„Gas ist von nun an ein knappes Gut in Deutschland.“ dpa

Wirtschaftsminister Robert Habeck zur Energiesicherheit

„Gas ist von nun an ein knappes Gut in Deutschland.“

Düsseldorf Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat am Donnerstag die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Die Versorgungssicherheit sei gewährleistet, aber die Lage angespannt, sagte Habeck in Berlin. Die Alarmstufe ist die zweite von drei Stufen. „Auch wenn aktuell noch Gasmengen am Markt beschafft werden können und noch eingespeichert wird: Die Lage ist ernst, und der Winter wird kommen.“ 

Gasversorgung: Habeck warnt vor „Lehman-Effekt im ganzen System“

Habeck geht diesen Schritt, weil Russland seit dem 14. Juni weniger Gas nach Europa liefert und die ohnehin schon hohen Preise am Gasmarkt weiter steigen dürften. „Wenn die Preissprünge so groß sind, dass die Unternehmen umfallen, droht ein Lehman-Effekt im ganzen System“, warnte der Minister. Die Pleite der US-Bank Lehman Brothers 2008 hatte zu einem Dominoeffekt geführt und die Weltfinanzkrise ausgelöst.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×