MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2018

19:00 Uhr

Erwerbsminderung

Immer mehr kranke Arbeitnehmer werden in die Frührente geschickt

VonPeter Thelen

Obwohl Reha-Maßnahmen helfen, erhalten immer weniger Arbeitnehmer eine Kur und werden vorzeitig in Rente geschickt. Das kostete 2016 18 Milliarden Euro.

Die Rentenversicherung gibt immer mehr für die Rehabilitation aus, trotzdem landen die meisten Menschen in der Frührente. dpa

Rente im Alter

Die Rentenversicherung gibt immer mehr für die Rehabilitation aus, trotzdem landen die meisten Menschen in der Frührente.

BerlinZwar gibt die Rentenversicherung immer mehr für Rehabilitation aus. Seit 2008 stiegen die Ausgaben um mehr als ein Fünftel auf 6,4 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Trotzdem landen immer noch die meisten Menschen in einer Frührente, ohne dass vorher versucht wurde, sie mit einer medizinischen Reha davor zu bewahren.

Weniger als 30 Prozent der Arbeitnehmer, die 2016 erstmals eine Erwerbsminderungsrente erhalten haben, bekamen vorher eine solche Kur. In Zahlen sind das 48.744 zu 173.996. Das musste jetzt die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium, Kerstin Griese, auf eine Kleine Anfrage der Grünen einräumen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×