Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2022

04:00

Frankreichs Verteidigungspolitik

Klare Strategie, hohes Ansehen: Das ist die mächtigste Armee der EU

Von: Gregor Waschinski

PremiumFrankreich unterhält mit vergleichbarem finanziellem Aufwand schlagkräftigere Streitkräfte als Deutschland. Liegt das am starken Staat in der Rüstungsbranche?

Französische Kampfjets im Formationsflug.

Flugshow

Französische Kampfjets im Formationsflug.

Paris Den Nationalfeiertag begeht Frankreich mit einem für westliche Demokratien unüblichen Brauch: Auf den Champs-Élysées in Paris findet am 14. Juli eine Militärparade statt. Auch in diesem Jahr rollten gepanzerte Fahrzeuge über die Prachtstraße, Kampfjets malten mit blau-weiß-roten Rauchstreifen die Trikolore in den Himmel.

Präsident Emmanuel Macron nahm die Heeresschau ab, die nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine mehr als nur Show ist. Macrons Ansage lautet: Frankreich und die Europäische Union befinden sich jetzt in einer „Kriegswirtschaft“.

Bei den Verteidigungsausgaben liegen Paris und Berlin mit jeweils rund 48 Milliarden Euro praktisch gleichauf. Die französischen Streitkräfte gelten aber als deutlich schlagkräftiger als die Bundeswehr: Frankreich verfügt über die mächtigste Armee in der EU, unterhält Stützpunkte rund um den Globus, leistet sich kostspielige Waffensysteme wie Flugzeugträger und Atombomben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×