MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2018

17:04 Uhr

Immobilienmarkt

Bundesregierung bekommt Baukosten bei Wohngebäuden nicht in den Griff

VonSilke Kersting

In Deutschland fehlt preiswerter Wohnraum. Die Baukosten müssen deshalb sinken, fordern Industrie und Politik unisono. Doch es passiert das Gegenteil.

GroKo bekommt Baukosten bei Wohngebäuden nicht in den Griff dpa

Wohnungsbau in Deutschland

Das Bauen in Deutschland wird immer teurer: Eine Baukostensenkungskommission hat 71 Vorschläge vorgelegt, wie die Kosten gesenkt werden könnten.

BerlinDie FDP fordert von Bundesminister Horst Seehofer (CSU) ein Ende der „Stillstands-Politik“. Nach jahrelanger Untätigkeit entdecke die Große Koalition endlich das Thema Wohnkosten, sagte Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, dem Handelsblatt. „Bei den explodierenden Baukosten gibt es aber kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem.“

Seehofer hatte Anfang Mai erklärt, er halte die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt für die zentrale soziale Frage. „Das treibt die Menschen wirklich um“, sagte er auf seiner ersten Pressekonferenz als Bundesminister für innere Sicherheit, Heimat und Bau.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×