Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2018

16:59

Koalitionsverhandlungen zur Rente

Nur stetige Zuwanderung hilft

Von: Peter Thelen

Massiv steigende Beiträge und sinkende Renten im alternden Deutschland? Mehr ausländische Arbeitskräfte könnten uns vor diesem Zukunftsszenario bewahren. Es kommt jedoch stark auf die Art der Zuwanderung an.

Beitragszahler in die Rentenkasse. dpa

Ausbildung von Flüchtlingen

Beitragszahler in die Rentenkasse.

Berlin Bei den laufenden Koalitionsverhandlungen sind Rente und Zuwanderung zwei der Reizthemen, die bisher eher isoliert diskutiert worden sind. Dabei gehören sie eng zusammen. Denn vom Ausmaß und von der Art der Zuwanderung in den kommenden dreißig Jahren hängt nicht nur ab, ob der sich abzeichnende Fachkräftemangel bewältigt werden kann. Auch die Finanzierbarkeit der umlagefinanzierten gesetzlichen Rente könnte so besser gesichert werden.

Doch dabei kommt es sehr auf die Art der Zuwanderung an. „Große Flüchtlingswellen helfen uns eher wenig“, so Martin Werding, Professor für öffentliche Finanzen an der Ruhr-Universität Bochum. Sie seien eher ungünstig. „Einen nachhaltigen Einfluss hat nur eine stete Zuwanderung.“ Und zwar von Menschen, die aufgrund von Fach- und Sprachkenntnissen schnell einen Job finden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×