Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2019

10:09

Kommunalwahl

Henriette Reker will bei OB-Wahl in Köln wieder antreten

Ein Jahr vor den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen spricht die Kölner Oberbürgermeisterin Reker über ihre Zukunft.

Die 62-Jährige ist seit 2015 im Amt.

Henriette Reker

Die 62-Jährige ist seit 2015 im Amt.

Düsseldorf Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker will sich bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr zur Wiederwahl stellen. „Meine Heimatstadt weiterzubringen ist mir die größte Ehre. Ich bitte die Kölnerinnen und Kölner um ihr Vertrauen für weitere fünf Jahre“, sagte sie in einem Video bei Twitter. Im Herbst 2020 finden die Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen statt.

Weiter erklärte Reker: „Für mich ist es ein großes Privileg, Oberbürgermeisterin meiner Heimatstadt zu sein. (...) Das ist ja keine Fließbandarbeit. Ich baue jetzt die Vordertür ein und ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin baut die Hintertür ein. (...) Ich kenne die Stadt sehr gut. Das ist meine Heimat.“ Reker will an diesem Donnerstag noch eine persönliche Erklärung abgeben. Offiziell ist ihre Nominierung aber noch nicht.

Die 62-jährige Reker ist seit Oktober 2015 Kölner Oberbürgermeisterin. Die Parteilose wurde damals von den Grünen, der CDU, der FDP und einer freien Wählergruppe unterstützt. CDU und Grüne wollen bei Parteitagen im September darüber abstimmen, ob sie Reker erneut nominieren. Der Kölner CDU-Chef Bernd Petelkau hat ihr bereits die Unterstützung seiner Partei in Aussicht gestellt.

Von

rot

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×