Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2022

15:10

Mobilität

Lindner befeuert den Zoff in der Koalition um Verbot neuer Verbrenner

Von: Daniel Delhaes

Die FDP lehnt das geplante Aus für Verbrennungsmotoren ab 2035 ab und will E-Autos nicht weiter fördern. Der Koalitionskrach lähmt Deutschland in der Europapolitik.

Der liberale Bundesfinanzminister und der grüne Bundeswirtschaftsminister sind sich bei den Vorgaben für Elektrofahrzeuge und herkömmliche Autos nicht einig. IMAGO/Fotostand

Christian Lindner und Robert Habeck auf der Regierungsbank im Bundestag

Der liberale Bundesfinanzminister und der grüne Bundeswirtschaftsminister sind sich bei den Vorgaben für Elektrofahrzeuge und herkömmliche Autos nicht einig.

Berlin Die FDP-geführten Bundesministerien für Finanzen und Verkehr stellen sich ganz offenkundig gegen die bisherige Vereinbarung der Bundesregierung, die Klimapläne der EU-Kommission mitzutragen. Vor allem das geplante Aus für Autos mit Verbrennungsmotoren lehnt die FDP vehement ab.

„Ich habe entschieden, dass ich in der Bundesregierung, dass wir in der Bundesregierung dieser europäischen Rechtssetzung nicht zustimmen werden“, sagte FDP-Chef und Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) beim Tag der Industrie des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) in Berlin. Lindner verwies auf die nötige Technologieoffenheit.

Damit steuert die Ampelkoalition auf eine veritable Regierungskrise zu.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×