Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.04.2021

11:23

OECD-Studie

Die höchsten Steuern und Abgaben: Deutschland ist Weltmeister

Von: Martin Greive

In keinem anderen Land müssen Arbeitnehmer so hohe Steuern und Abgaben zahlen wie in der Bundesrepublik. Und anders als oft behauptet werden auch Familien kräftig zur Kasse gebeten.  

Finanzminister Olaf Scholz freut sich über die hohen Steuereinnahmen in Deutschland. Den Arbeitnehmern wird hierzulande weltweit am tiefsten in den Geldbeutel gegriffen. dpa

Noch nicht voll?

Finanzminister Olaf Scholz freut sich über die hohen Steuereinnahmen in Deutschland. Den Arbeitnehmern wird hierzulande weltweit am tiefsten in den Geldbeutel gegriffen.

Berlin Der Wahlkampf naht, und damit wird auch der Streit um die Steuerpolitik wieder schärfer. Die FDP hat sich mit der Forderung nach starken Steuersenkungen positioniert. Das linke Lager dagegen will untere Einkommen entlasten, Gutverdiener aber stärker zur Kasse bitten. Unterm Strich sehen ihre Programme keine großen Steuersenkungen vor.

Eine neue Studie der OECD, die jährlich die Steuer- und Abgabenlast unter ihren Mitgliedstaaten vergleicht, zeigt allerdings: Deutschland ist bei Steuern und Abgaben schon jetzt Weltmeister.

Nirgends auf der Welt müssen Arbeitnehmer demnach so hohe Steuern und Beiträge abführen wie hierzulande. Und: Anders als oft behauptet werden auch Familien kräftig zur Kasse gebeten. Zumindest, sobald beide Ehepartner arbeiten.

Ein Single mit Durchschnittsverdienst musste demnach im Vorjahr 38,9 Prozent seines Gehalts in Form von Steuern und Sozialbeiträgen an den Fiskus abführen. Das ist die höchste Belastung unter allen OECD-Ländern. Zum Vergleich: Der OECD-Schnitt liegt bei 24,9 Prozent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×