Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.12.2021

12:30

Querdenken

Sie sind bereit zum Angriff: So gefährlich sind radikale Impfgegner

Von: Sebastian Leber, Julius Geiler, Alexander Fröhlich, Maria Fiedler
Quelle:Tagesspiegel

PremiumDie Innenminister schlagen Alarm, Sicherheitsexperten warnen: Impfgegner könnten noch gewalttätiger werden. Wie gefährlich sind die „Querdenker“ wirklich?

Berlin Verletzte Polizisten, ein als „Mörder“ diffamierter Bundesminister, ein Fackelaufzug vor dem Privathaus einer Landesministerin, Krawalle bei Kundgebungen – die Proteste gegen Corona-Maßnahmen und eine mögliche Impfpflicht werden immer gewalttätiger.

Am Wochenende kam es zu Ausschreitungen etwa im baden-württembergischen Reutlingen und im thüringischen Greiz. Mittlerweile sind Sicherheitsbehörden und die Politik alarmiert. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) warnt vor einer Radikalisierung insbesondere der „Querdenkerszene“.

Rechtsextremisten und Reichsbürger versuchten, die Bewegung zu durchsetzen, um ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Leider grenzten sich bürgerliche Demonstrationsteilnehmer davon zu wenig ab.

Welche Formen der Gewalt gibt es?

Die Radikalisierung zeigt sich in Gewaltausbrüchen aus geringstem Anlass. Zum Beispiel, dass jemand eine Pistole zieht und einen Tankwart erschießt, weil dieser auf die Maskenpflicht hingewiesen hatte, wie im September im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×