Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.09.2019

12:49

Sozialdemokraten

Nachfolge von Karl Lauterbach: Bärbel Bas soll SPD-Fraktionsvize werden

Von: Philipp Frohn

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach tritt als Fraktionsvize ab. Für seine Nachfolge wurde die Duisburgerin Bärbel Bas vorgeschlagen.

Der Gesundheitsexperte will nicht noch mal für das Amt des SPD-Fraktionsvorsitzes antreten. dpa

Karl Lauterbach

Der Gesundheitsexperte will nicht noch mal für das Amt des SPD-Fraktionsvorsitzes antreten.

Düsseldorf Bärbel Bas, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Duisburg, soll in das Amt der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden aufsteigen. Das berichtet die „Rheinische Post“. „Ich freue mich sehr und bin dankbar, dass der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich mich als stellvertretende Fraktionsvorsitzende für den Bereich Gesundheit vorschlägt“, sagte Bas der Zeitung. Am Wochenende sei sie von Mützenich gefragt worden, ob sie sich vorstellen könne, den Posten zu übernehmen.

Der Platz in der Fraktionschefetage wird frei, weil der Gesundheitsexperte Karl Lauterbach von seinem Amt zurücktritt. Am Wochenende hatte er bekanntgegeben, bei der Wahl am 24. September nicht erneut kandidieren zu wollen. Der Grund: Es passe nicht zusammen, dass er gemeinsam mit Unionspolitikern Gesetze mache, obwohl er auf den Regionalkonferenzen Werbung gegen die GroKo mache. Gemeinsam mit Nina Scheer kandidiert der Politiker derzeit für das Amt des Parteivorsitzenden.

Im Beitrag der „Rheinischen Post“ wirbt Bas für ihre Beförderung. Seit ihrem Einzug in den Bundestag im Jahr 2009 habe sie sich in der Gesundheitspolitik profiliert. Als ausgebildete Krankenkassenbetriebswirtin sei ihr dieses Politikfeld ein „Herzensthema“. Bisher ist Bas Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion. Die 51-Jährige gilt innerhalb der SPD-Bundestagsfraktion als Vertreterin des linken Flügels.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×