Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2022

04:00

Verkehrspolitik

Beim Verbrenner-Aus schlägt sich Scholz auf die Seite der FDP – zum Ärger der Grünen

Von: Daniel Delhaes, Julian Olk

Am Dienstag entscheidet der EU-Ministerrat über das Verbrenner-Aus bis 2035. Die FDP kündigte eine Blockade an – und erhält nun Unterstützung von höchster Stelle.

Das Hin und Her in der Ampelkoalition lähmt längst den Absatz von E-Autos in Deutschland. dpa

Elektroauto an Ladestation

Das Hin und Her in der Ampelkoalition lähmt längst den Absatz von E-Autos in Deutschland.

Berlin Es ist das geschehen, was die grüne Umweltministerin Steffi Lemke unbedingt verhindern wollte: Deutschland trat bei den abschließenden Beratungen für den EU-Ministerrat ohne eigene Meinung auf. Damit wird wahrscheinlicher, dass sich die Bundesregierung an diesem Dienstag enthält – was einem Nein zum Verbrenner-Aus bis 2035 gleichkommen würde.

Monatelang hatte Deutschland die Klimapläne der EU-Kommission unterstützt. Seit ein paar Tagen aber begehrt der kleine Koalitionspartner auf und will von der einstigen Position nichts mehr wissen. FDP-Chef Christian Lindner hat klargestellt: Deutschland wird dem Aus für neue Autos mit Verbrennungsmotoren ab 2035 nicht zustimmen. Er poche auf Technologieoffenheit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×