Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Von Leipzig bis Leipzig

Wie die Ära Merkel die CDU verändert hat

Während Angela Merkels Kanzlerschaft musste der konservative Flügel der CDU viele Zumutungen hinnehmen. Ein Rückblick.

  • zurück
  • 1 von 18
  • vor
Der Leipziger CDU-Parteitag am 1. und 2. Dezember 2003 verabschiedet den Einstieg in ein Gesundheitsprämienmodell sowie in ein einfaches und transparentes Steuersystem. Die SPD verwendet die Reformpläne im Wahlkampf gegen die Union. Reuters

Dezember 2003

Der Leipziger CDU-Parteitag am 1. und 2. Dezember 2003 verabschiedet den Einstieg in ein Gesundheitsprämienmodell sowie in ein einfaches und transparentes Steuersystem. Die SPD verwendet die Reformpläne im Wahlkampf gegen die Union.

Bild: Reuters

Bundestagswahl am 18. September: Nach rasanter Aufholjagd liegt die SPD nur knapp hinter der Union. Am Wahlabend kommt es zum legendär-bizarren TV-Auftritt von Nochkanzler Gerhard Schröder (SPD), der Merkel die Kanzlerschaft abspricht. Getty Images; Per-Anders Pettersson

September 2005

Bundestagswahl am 18. September: Nach rasanter Aufholjagd liegt die SPD nur knapp hinter der Union. Am Wahlabend kommt es zum legendär-bizarren TV-Auftritt von Nochkanzler Gerhard Schröder (SPD), der Merkel die Kanzlerschaft abspricht.

Bild: Getty Images; Per-Anders Pettersson

Merkel wird Kanzlerin einer Großen Koalition gemeinsam mit der SPD - aber ohne Schröder. AP

November 2005

Merkel wird Kanzlerin einer Großen Koalition gemeinsam mit der SPD - aber ohne Schröder.

Bild: AP

Kanzlerin Merkel und der damalige SPD-Umweltminister Sigmar Gabriel setzen sich in roten Jacken im grönländischen Eis in Szene. Von nun an wollen sie sich über die Parteigrenzen hinaus für besseren Klimaschutz einsetzen. Die Klimaziele für 2020 wird Deutschland jedoch deutlich verfehlen. dpa

August 2007

Kanzlerin Merkel und der damalige SPD-Umweltminister Sigmar Gabriel setzen sich in roten Jacken im grönländischen Eis in Szene. Von nun an wollen sie sich über die Parteigrenzen hinaus für besseren Klimaschutz einsetzen. Die Klimaziele für 2020 wird Deutschland jedoch deutlich verfehlen.

Bild: dpa

Angesichts der Krise um die Hypo Real Estate sind Kanzlerin Merkel und Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) bemüht, die Bankkunden zu beruhigen. Erstmals garantiert die Regierung am 5. Oktober für alle privaten Spareinlagen. AFP

Oktober 2008

Angesichts der Krise um die Hypo Real Estate sind Kanzlerin Merkel und Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) bemüht, die Bankkunden zu beruhigen. Erstmals garantiert die Regierung am 5. Oktober für alle privaten Spareinlagen.

Bild: AFP

Sieg für Schwarz-Gelb bei der Bundestagswahl am 27. September: Trotz des mauen Wahlergebnisses für die CDU haben Union und FDP gemeinsam klar gewonnen. Die SPD erzielt das bis dahin schlechteste Nachkriegsergebnis. Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle wird Vizekanzler und Außenminister. Reuters

September 2009

Sieg für Schwarz-Gelb bei der Bundestagswahl am 27. September: Trotz des mauen Wahlergebnisses für die CDU haben Union und FDP gemeinsam klar gewonnen. Die SPD erzielt das bis dahin schlechteste Nachkriegsergebnis. Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle wird Vizekanzler und Außenminister.

Bild: Reuters

Die Bundesregierung beschließt die Aussetzung der Wehrpflicht zum 1. Juli 2011 und kommt damit einer langjährigen Forderung der FDP nach. AP

Dezember 2010

Die Bundesregierung beschließt die Aussetzung der Wehrpflicht zum 1. Juli 2011 und kommt damit einer langjährigen Forderung der FDP nach.

Bild: AP

Wenige Tage nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima beschließt die schwarz-gelbe Bundesregierung einen beschleunigten Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie und revidiert damit ihre bisherige Position. AFP

März 2011

Wenige Tage nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima beschließt die schwarz-gelbe Bundesregierung einen beschleunigten Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie und revidiert damit ihre bisherige Position.

Bild: AFP

Triumph für Merkel: Die Union ist der klare Gewinner der Wahl am 22. September und verfehlt die absolute Mehrheit der Bundestagsmandate. Die FDP scheitert mit dramatischen Verlusten an der Fünfprozenthürde. Es gibt eine Neuauflage der Großen Koalition, Sigmar Gabriel (SPD) wird Vizekanzler. (Im Bild: Merkel im TV-Duell mit SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.) dpa

September 2013

Triumph für Merkel: Die Union ist der klare Gewinner der Wahl am 22. September und verfehlt die absolute Mehrheit der Bundestagsmandate. Die FDP scheitert mit dramatischen Verlusten an der Fünfprozenthürde. Es gibt eine Neuauflage der Großen Koalition, Sigmar Gabriel (SPD) wird Vizekanzler. (Im Bild: Merkel im TV-Duell mit SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.)

Bild: dpa

Als Teil des neuen Koalitionsvertrags beschließt die Bundesregierung die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns – eine Kernforderung der SPD. dpa

Juli 2014

Als Teil des neuen Koalitionsvertrags beschließt die Bundesregierung die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns – eine Kernforderung der SPD.

Bild: dpa

Ein Satz, der in die Geschichtsbücher eingeht: „Wir schaffen das“, sagt die Kanzlerin in der Bundespressekonferenz am 31. August angesichts der für das Jahr prognostizierten 800.000 Flüchtlinge. Der optimistisch gemeinte Satz provoziert Merkels Gegner von rechts. AFP

August 2015

Ein Satz, der in die Geschichtsbücher eingeht: „Wir schaffen das“, sagt die Kanzlerin in der Bundespressekonferenz am 31. August angesichts der für das Jahr prognostizierten 800.000 Flüchtlinge. Der optimistisch gemeinte Satz provoziert Merkels Gegner von rechts.

Bild: AFP

Bei der Bundestagswahl am 24. September erzielen sowohl Union als auch SPD ihr schlechtestes Ergebnis seit 1949. Der AfD gelingt erstmals der Einzug in den Bundestag. Reuters

September 2017

Bei der Bundestagswahl am 24. September erzielen sowohl Union als auch SPD ihr schlechtestes Ergebnis seit 1949. Der AfD gelingt erstmals der Einzug in den Bundestag.

Bild: Reuters

Die Sondierungsgespräche von CDU, FDP und Grünen über eine mögliche Jamaika-Koalition scheitern. FDP-Chef Christian Lindner beendet am 20. November die Verhandlungen. Reuters

November 2017

Die Sondierungsgespräche von CDU, FDP und Grünen über eine mögliche Jamaika-Koalition scheitern. FDP-Chef Christian Lindner beendet am 20. November die Verhandlungen.

Bild: Reuters

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich dafür ein, dass die SPD, die zunächst den Gang in die Opposition beschlossen hatte, eine erneute Koalition in Erwägung zieht. Im Januar 2018 erfolgt der mühsame GroKo-Neustart. AFP

November 2017

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich dafür ein, dass die SPD, die zunächst den Gang in die Opposition beschlossen hatte, eine erneute Koalition in Erwägung zieht. Im Januar 2018 erfolgt der mühsame GroKo-Neustart.

Bild: AFP

Nach Verlusten der Unionsparteien bei den Landtagswahlen in Bayern und Hessen 2018 kündigt Merkel am 29. Oktober an, nicht mehr für das Amt der CDU-Vorsitzenden zu kandidieren und spätestens mit dem Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 die Kanzlerschaft abzugeben. dpa

Oktober 2018

Nach Verlusten der Unionsparteien bei den Landtagswahlen in Bayern und Hessen 2018 kündigt Merkel am 29. Oktober an, nicht mehr für das Amt der CDU-Vorsitzenden zu kandidieren und spätestens mit dem Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 die Kanzlerschaft abzugeben.

Bild: dpa

Die Delegierten auf dem CDU-Parteitag in Hamburg haben gewählt: Annegret Kramp-Karrenbauer (links) wird neue Parteivorsitzende der Union, sie setzt sich am 7. Dezember in einer Kampfabstimmung knapp gegen Friedrich Merz durch. dpa

Dezember 2018

Die Delegierten auf dem CDU-Parteitag in Hamburg haben gewählt: Annegret Kramp-Karrenbauer (links) wird neue Parteivorsitzende der Union, sie setzt sich am 7. Dezember in einer Kampfabstimmung knapp gegen Friedrich Merz durch.

Bild: dpa

Das Ergebnis der Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen ist ein Debakel für die Volksparteien. CDU (21,7%) und SPD (8,2%) verlieren dramatisch. Knapp ein Drittel der Wähler stimmt für die Linkspartei (31,0%), gut ein Viertel für die Rechtsaußenpartei AfD (23,4 %). Hans Christian Plambeck/laif

Oktober 2019

Das Ergebnis der Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen ist ein Debakel für die Volksparteien. CDU (21,7%) und SPD (8,2%) verlieren dramatisch. Knapp ein Drittel der Wähler stimmt für die Linkspartei (31,0%), gut ein Viertel für die Rechtsaußenpartei AfD (23,4 %).

Bild: Hans Christian Plambeck/laif

Die CDU kommt am 22. November wieder zu einem Bundesparteitag in Leipzig zusammen. Friedrich Merz will dort eine Grundsatzrede halten. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU, im Bild) hat seine Partei aufgerufen, das Leipziger Treffen zu einem „echten Befreiungsschlag“ zu machen. Treffen zu einem „echten Befreiungsschlag“ zu machen. dpa

November 2019

Die CDU kommt am 22. November wieder zu einem Bundesparteitag in Leipzig zusammen. Friedrich Merz will dort eine Grundsatzrede halten. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU, im Bild) hat seine Partei aufgerufen, das Leipziger Treffen zu einem „echten Befreiungsschlag“ zu machen. Treffen zu einem „echten Befreiungsschlag“ zu machen.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1 von 18
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×