Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

31.08.2019

16:10

Wegen Markteingriffen

Wirtschaftsweiser warnt vor Gefahren für das deutsche Wirtschaftssystem

Von: Alex Wolf

Der Ökonom und Wirtschaftsweise Lars Feld kritisiert Markteingriffe wie den Mietendeckel oder mögliche Enteignungen und warnt vor einem Rückfall in die 70er-Jahre.

Demonstrierende fordern eine Enteignung des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen. dpa

Demonstration

Demonstrierende fordern eine Enteignung des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen.

Düsseldorf Das Gesetz zum Berliner Mietendeckel, das bereits im kommenden Jahr in Kraft treten könnte, wäre ein Eingriff in den freien Markt. Auch Enteignungen von Wohnungsbauunternehmen oder anderen Konzernen werden offen diskutiert. Diese Entwicklungen waren offenbar Grund genug für den Ökonomen und Wirtschaftsweisen Lars Feld, seinen Ängsten in einem Interview Ausdruck zu verleihen.

„Das bereitet mir große Sorgen“, sagte Feld der „Welt am Sonntag“. Bestimmte Kräfte wollten „die Republik komplett umkrempeln“ und „wollen partout zurück in die 70er-Jahre“. Einige sehnten sich offenbar sogar in die DDR zurück, so die Analyse des Mitglieds im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Lage. Wenn gewisse Dämme zu bröckeln anfingen, bestehe die Gefahr, dass sie irgendwann brächen, warnte Feld.

Unternehmen wie die Salzgitter AG oder die Telekom seien seit ihrer Privatisierung effektiver geworden, auch die überzogenen Mietenregulierungen der 80er-Jahre hätten die Wohnungsnot eher verschärft, keineswegs aber behoben. Erst die Reformen unter Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) und dessen Nachfolger Gerhard Schröder (SPD) hätten dafür gesorgt, dass Massenarbeitslosigkeit verschwunden und ausufernde Staatsschulden verringert worden seien. Die Folge sei der längste Aufschwung seit den Wirtschaftswunderjahren gewesen. „Trotzdem droht uns nun eine Restauration“, warnte sich Feld im Interview.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×