Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2022

12:59

Gas

Netzagentur-Präsident warnt vor „furchtbaren Konsequenzen“ im Fall einer Gasmangel-Lage

Von: Klaus Stratmann

Netzagentur-Präsident Klaus Müller will als Treuhänder bei Gazprom Germania die Märkte beruhigen. Für den Fall eines Versorgungsengpasses rechnet er mit gravierenden Einschnitten.

Erdgasspeicher Rehden dpa

Erdgasspeicher Rehden

Mit Sorge blickt Netzagentur-Präsident Klaus Müller auf den Füllstand der von Gazprom Germania betriebenen Erdgasspeicher: „Der Speicher in Rehden ist zu weniger als einem Prozent befüllt.“

Nach Überzeugung von Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, wird die Übertragung der Treuhänderschaft für Gazprom Germania auf seine Behörde die Märkte beruhigen: Der Schritt diene „genau dazu, Stabilität in den Markt zu bringen“, sagte Müller dem Handelsblatt.

Die Bundesregierung habe die Netzagentur zur Treuhänderin bestellt, „weil es galt, diese völlig intransparente und in meinen Augen obskure Übertragung von Gazprom Germania zu verhindern“, ergänzte Müller.

Der russische Mutterkonzern von Gazprom Germania hatte am vergangenen Freitag völlig überraschend angekündigt, die deutsche Tochter „aufzugeben“. Die Anteile sollten zwei völlig unbekannten russischen Unternehmen übertragen werden.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte die Eigentumsübertragung mit dem Hinweis unterbunden, es fehle die Genehmigung des Bundeswirtschaftsministeriums. Er ernannte die Bundesnetzagentur zur Treuhänderin.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bundesnetzagentur-Präsident über Gasversorgung

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×