Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Politik - International

Eric Chu Li-lun: Taiwans neuer Oppositionschef will es China und den USA rechtmachen

Eric Chu Li-lun

Taiwans neuer Oppositionschef will es China und den USA rechtmachen

Taiwan liegt im Zentrum des China-USA-Konflikts. Nun will ein neuer Oppositionschef die proamerikanische Regierung besiegen. Doch die Lager sind zerstritten, die Hürden hoch.

Von Martin Kölling

Afghanistan: Taliban stellen Leichen von angeblichen Entführern öffentlich aus

Afghanistan

Taliban stellen Leichen von angeblichen Entführern öffentlich aus

Am Kran, in Ketten gewickelt, aufgehängt präsentieren die Taliban eine Leiche über der Stadt Herat. Sie ähneln damit ihrer letzten Herrschaftszeit in den späten 1990er Jahren.

Heirat: Klare Mehrheit für Ehe für alle bei Volksentscheid in der Schweiz

Heirat

Klare Mehrheit für Ehe für alle bei Volksentscheid in der Schweiz

Nachdem Parlament und Bundesrat die Gesetzesänderung unterstützt haben, stimmen auch die Bürger dafür. Seit 2007 galt das Gesetz zu eingetragenen Partnerschaften.

Island–Wahl: Regierungskoalition behauptet Mehrheit bei Island-Wahl

Island–Wahl

Regierungskoalition behauptet Mehrheit bei Island-Wahl

Island hat ihr neues Parlament gewählt. Die Links-Grüne Partei der Ministerpräsidentin ist nur noch drittstärkste Kraft auf der Nordatlantik-Insel.

School-Shooting: Anschlag auf US-Schule zu Columbine-Jahrestag geplant

School-Shooting

Anschlag auf US-Schule zu Columbine-Jahrestag geplant

Vier Schüler einer High School im US–Bundesstaat Pennsylvania hatten einen Anschlag auf ihre Schule geplant. Nun wurden die 15-Jährigen verhaftet und angeklagt.

Gaskonzern: Welche Rolle Gazprom bei den steigenden Energiepreisen in Europa spielt

Gaskonzern

Welche Rolle Gazprom bei den steigenden Energiepreisen in Europa spielt

Der vom Kreml kontrollierte Gaskonzern Gazprom hat bisher immer behauptet, nicht Schuld an den extremen Energiepreisen in Europa zu sein. Ein tiefer Blick in die Zahlen zeigt etwas anderes.

Von Mathias Brüggmann

UN-Vollversammlung: Sergej Lawrow: USA handeln im „Geiste des Kalten Krieges“

UN-Vollversammlung

Sergej Lawrow: USA handeln im „Geiste des Kalten Krieges“

Russlands Außenminister Lawrow kritisiert die USA bei der UN-Vollversammlung scharf. Er spricht von einem „neuen ideologischen Kreuzzug gegen alle Andersdenkenden“.

Friedensverhandlungen: Nordkorea zieht Gipfel mit Südkorea in Betracht

Friedensverhandlungen

Nordkorea zieht Gipfel mit Südkorea in Betracht

Es gibt Hoffnung auf die Wiederaufnahme von Friedensgesprächen. Südkoreas Präsident bekräftigte bei der UN seinen Aufruf, den Krieg offiziell zu beenden.

16 Jahre Bundeskanzlerin : Bewundert und scharf kritisiert: So blickt das Ausland auf die Ära Angela Merkel

16 Jahre Bundeskanzlerin

Bewundert und scharf kritisiert: So blickt das Ausland auf die Ära Angela Merkel

Kanzlerin Merkel hat die internationalen Beziehungen geprägt. Mit ihrem nüchternen, moderierenden und rationalen Politikstil hat sie Impulse gesetzt. Aber auch für Frust gesorgt.

Bundestagswahl 2021: Das Ausland fürchtet ein deutsches Machtvakuum – vor allem Paris

Bundestagswahl 2021

Das Ausland fürchtet ein deutsches Machtvakuum – vor allem Paris

Von Frankreich bis Japan wächst nicht nur die Sorge vor einer Hängepartie nach der Wahl. Mit Blick auf Umfragen wird auch eine durchsetzungsschwache Koalition befürchtet.

Von Nicole Bastian, Gerd Höhler, Martin Kölling, Gregor Waschinski

Fluchtbewegung: Nadelöhr in Südmexiko: Tausende Flüchtlinge wollen durch die Stadt Tapachula Richtung Norden

Fluchtbewegung

Nadelöhr in Südmexiko: Tausende Flüchtlinge wollen durch die Stadt Tapachula Richtung Norden

An der Südgrenze Mexikos soll die Grenzpolizei Menschen aus Zentralamerika an der Weiterreise hindern. Die Regierung ignoriert die Nöte der Flüchtlinge, die in die USA wollen.

Von Klaus Ehringfeld

Großbritannien: Lange Schlangen vor Tankstellen: London bietet Tausenden Lkw-Fahrern Arbeitsvisa an

Großbritannien

Lange Schlangen vor Tankstellen: London bietet Tausenden Lkw-Fahrern Arbeitsvisa an

Seit dem EU-Austritt gelten scharfe Einwanderungsregeln für EU-Bürger, die in Großbritannien arbeiten wollen. Das sorgt dafür, dass es an LKW-Fahrern mangelt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×