Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Politik - International

Klaus-Heiner Lehne im Interview: Damit 750 Milliarden Euro nicht versickern: EU-Rechnungshofchef warnt vor Verschwendung der Corona-Hilfen

Klaus-Heiner Lehne im Interview

Damit 750 Milliarden Euro nicht versickern: EU-Rechnungshofchef warnt vor Verschwendung der Corona-Hilfen

Hunderte Milliarden Euro und eine neue Finanzierungsmethode sollen die Wirtschaft in der EU anschieben. Doch der Europäische Rechnungshof ist unterbesetzt.

Von Christoph Herwartz, Eva Fischer

Rechtsstaatlichkeit: Polen eskaliert den Streit mit der EU: Regierung spricht von „drittem Weltkrieg“

Rechtsstaatlichkeit

Polen eskaliert den Streit mit der EU: Regierung spricht von „drittem Weltkrieg“

Der Streit um die Aushöhlung des Rechtsstaats in Polen wird immer heftiger. Weil die EU-Kommission Gelder aus dem Corona-Hilfsfonds nicht auszahlt, spricht Polen von Erpressung.

Von Moritz Koch

Südamerika: Endzeitstimmung für Bolsonaro: Superminister Guedes wird zur Belastung für Brasiliens Präsidenten

Südamerika

Endzeitstimmung für Bolsonaro: Superminister Guedes wird zur Belastung für Brasiliens Präsidenten

Die Wiederwahl-Chancen des Präsidenten schwinden: Er verliert nun auch den Rückhalt in der Wirtschaft. Hinzu kommt ein verheerender Abschlussbericht des Senats über Bolsonaro.

Von Alexander Busch

Klimawandel: Reiche Länder wollen ab 2023 für Klimawandel-Folgen 100 Milliarden Ausgleich zahlen

Klimawandel

Reiche Länder wollen ab 2023 für Klimawandel-Folgen 100 Milliarden Ausgleich zahlen

Die Zusage stammt bereits aus dem Jahr 2009 – wurde jedoch auf 2025 verschoben. Auch Deutschland hat zugesagt, ärmere Länder finanziell zu untersützten.

Gas- und Strom: Hohe Energiepreise: Deutschland gegen Reform des EU-Strommarktes

Gas- und Strom

Hohe Energiepreise: Deutschland gegen Reform des EU-Strommarktes

In einem Positionspapier fordern mehrere Länder, eine Reform der Energiemärkte abzuwenden. Damit erhoffen sie sich, den Einfluss des Gaspreises auf den Strompreis zu reduzieren.

Diplomatischer Streit: Erdogans diplomatischer Eklat löst Kritik in der Türkei aus

Diplomatischer Streit

Erdogans diplomatischer Eklat löst Kritik in der Türkei aus

Der türkische Präsident droht damit, Botschafter aus dem Land auszuweisen. Der Schritt stößt nicht nur im Westen auf Kritik.

Klimaschutz: Merkel will zur Weltklimakonferenz in Glasgow reisen

Klimaschutz

Merkel will zur Weltklimakonferenz in Glasgow reisen

Das Treffen der Supermächte beginnt Ende Oktober. Wann die Kanzlerin nach Schottland reisen wird, ist noch unklar.

Asien: Der neue kalte Krieg: Der Konflikt zwischen China und den USA spaltet Ostasien in zwei Machtblöcke

Asien

Der neue kalte Krieg: Der Konflikt zwischen China und den USA spaltet Ostasien in zwei Machtblöcke

Chinas Nachbarn wollten sich lange nicht zwischen Peking und Washington festlegen. Doch je schärfer die Konfrontation ausfällt, desto stärker rücken die Staaten auseinander.

Von Mathias Peer

Steuerpolitik: Spitzenverdiener sollen „Kuchen teilen“: China plant offenbar Steuerreform

Steuerpolitik

Spitzenverdiener sollen „Kuchen teilen“: China plant offenbar Steuerreform

Peking strebt laut einem Bericht eine „olivenförmige“ Verteilungsstruktur bei den Einkommen an. Im Gespräch sind zudem eine Vermögens- und eine Immobiliensteuer.

Afrika: Berichte über Putschversuch im Sudan:  General verkündet Auflösung der Regierung

Afrika

Berichte über Putschversuch im Sudan: General verkündet Auflösung der Regierung

Seit Wochen geht die Sorge um, der Machtkampf zwischen Militär und Vertretern der Regierung könnte eskalieren. Nun soll Premier Hamduk verschleppt sein.

Außengrenzen: Innenminister Seehofer äußert Verständnis für Zäune an EU-Ostgrenze

Außengrenzen

Innenminister Seehofer äußert Verständnis für Zäune an EU-Ostgrenze

Die belarussische Regierung holt Migranten ins Land, um sie dann in EU-Staaten abzuschieben – so der Vorwurf. Seehofer erwägt deswegen Kontrollen an der deutsch-polnischen Grenze.

„Unerwünschte Personen”: „Erdogan die Stirn bieten” – Der Westen diskutiert nach Botschafter-Streit Umgang mit der Türkei

„Unerwünschte Personen”

„Erdogan die Stirn bieten” – Der Westen diskutiert nach Botschafter-Streit Umgang mit der Türkei

Präsident Erdogan droht, den deutschen Botschafter auszuweisen. Dabei geht es um einen Kulturförderer – und Erdogans Wiederwahl.

Von Ozan Demircan

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×