Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.08.2022

19:48

Afghanistan

Erneut Tote bei Explosion in Kabul – IS spricht von Anschlag

Es handelt sich bereits um die zweite Detonation einer Bombe in Kabul innerhalb weniger Tage. Der Islamische Staat bekannte sich zu dem Anschlag.

Die seit einem Jahr herrschenden radikalislamischen Taliban überwachen Aufräumarbeiten nach einem erneuten Anschlag in Kabul. Reuters

Ort der Explosion

Die seit einem Jahr herrschenden radikalislamischen Taliban überwachen Aufräumarbeiten nach einem erneuten Anschlag in Kabul.

Kabul Bei einer erneuten Bombenexplosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach Angaben von Medizinern und Augenzeugen mindestens acht Menschen getötet und weitere 22 verletzt worden. Der Islamische Staat (IS), eine militante Sunnitengruppe, erklärte, es handle sich um einen von ihm verübten Anschlag.

Der Sprengkörper detonierte am Samstag auf einer belebten Einkaufsstraße in einem Viertel im Westen der Stadt, wo sich gewöhnlich Angehörige der muslimischen Minderheit der Schiiten aufhalten.

Der IS hatte sich bereits als Urheber eines Anschlags in einer schiitischen Wohngegend in Kabul bezeichnet, bei dem am Freitag mehrere Menschen gestorben waren. Die Polizei hatte die Zahl der Toten hier auf mindestens acht und die Zahl der Verletzten auf 18 beziffert. Der IS hatte erklärt, 20 Personen seien getötet oder verletzt worden. Ein Sicherheitsbeamter der seit einem Jahr regierenden Taliban hatte von mehr als 50 Toten und Verletzten gesprochen. Die radikalislamischen Taliban, die zu den Sunniten zählen, haben sich zum Schutz der Schiiten verpflichtet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×