Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2022

10:31

Anerkennung der Separatisten-Regionen

„Putin wirkt paranoid“: Der Westen verurteilt Ukraine-Eskalation des russischen Präsidenten

Von: Gregor Waschinski, Moritz Koch, Astrid Dörner, Jan Hildebrand

PremiumEuropa und die USA reagieren mit neuen Sanktionen auf die Anerkennung der Separatisten-Regionen im Osten der Ukraine. Große Irritationen löste Putins Fernsehansprache aus.

Der russische Präsident hat im Westen mit der Entscheidung zu den Separatisten scharfe Reaktionen des Westens ausgelöst. imago images/ITAR-TASS

Putin unterzeichnet Anerkennungs-Dekret

Der russische Präsident hat im Westen mit der Entscheidung zu den Separatisten scharfe Reaktionen des Westens ausgelöst.

Paris, Brüssel, Denver, Berlin Nach der Anerkennung der prorussischen Separatisten-Gebiete im Osten der Ukraine verschärft der Westen sein Vorgehen gegen Russlands Staatschef Wladimir Putin: US-Präsident Joe Biden ordnete neue Sanktionen an, die EU dürfte sich am Dienstag auf ein Sanktionspaket einigen. Auch Großbritanniens Premier Boris Johnson kündigte am Dienstagmorgen Strafmaßnahmen gegen Moskau an. „Unsere Sanktionen werden Russland hart treffen.“

Biden beriet am Montagabend mit Bundeskanzler Olaf Scholz und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron über eine gemeinsame Antwort auf Putins Entscheidung, die abtrünnigen Regionen Donezk und Luhansk als unabhängige Staaten anzuerkennen.

„Alle drei Gesprächspartner waren sich einig, dass dieser einseitige Schritt Russlands ein klarer Bruch des Minsker Abkommens ist“, teilte die Bundesregierung mit. Deutschland, Frankreich und die USA verurteilten die Entscheidung Putins scharf. Dieser Schritt werde nicht unbeantwortet bleiben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×