Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2017

08:13 Uhr

China besetzt Schlüsselposten

Der Wirbelwind ist zurück

VonStephan Scheuer

Gleich vier Topentscheider der Wirtschaft hat Peking ausgetauscht. Besonders einflussreich wird Guo Shuqing als Chef der Bankenaufsicht. Als zupackender Funktionär hatte er sich den Spitznamen „Wirbelwind“ erarbeitet.

Mit Guo Shuqing steigt ein erfahrener Funktionär in die Schlüsselposition zum Umbau des verkrusteten Bankensystems auf. Reuters

Guo Shuqing

Mit Guo Shuqing steigt ein erfahrener Funktionär in die Schlüsselposition zum Umbau des verkrusteten Bankensystems auf.

PekingDie große Rochade hat begonnen. Chinas Präsident Xi Jinping ordneten einflussreiche Posten im Staatapparat neu. Gleich vier Topjobs ließ die Staatsführung kurzerhand neubesetzen. Dabei tragen die Wechsel deutlich die Handschrift von Xi Jinping. Denn die neuen Chefs von Chinas mächtigster Wirtschaftsplanungsbehörde NDRC sowie des Handelsministeriums sind frühere Mitarbeiter von Xi.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×