Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.10.2022

15:06

E-Auto-Batterien

Schwellenländer machen dem Westen die Batterieproduktion streitig

Von: Christoph Herwartz, Mathias Peer

PremiumMit Milliarden fördern westliche Länder die Ansiedlung von Batteriefabriken. Indonesien geht einen anderen Weg – und plant nicht nach Nickel auch für weitere Rohstoffe Exportbeschränkungen.

Produktion von E-Autos bei VW IMAGO/Kirchner-Media

Produktion von Elektrofahrzeugen bei Volkswagen

Volkswagen verkündete im März ein Joint-Venture mit chinesischen Partnern, um sich Nickel aus Indonesien für die Batterieproduktion zu sichern.

Brüssel, Jakarta Schwellenländer wollen am boomenden Markt für E-Auto-Batterien stärker teilhaben. So bietet der Präsident von Indonesien, Joko Widodo, deutschen Autokonzernen Konzessionen für den Nickelabbau an, wenn sie sich in seinem Land niederlassen.

„Wenn wir mit Deutschland zusammenarbeiten, können wir ein großes Ökosystem aufbauen und die komplette Lieferkette abdecken: von den Nickelschmelzanlagen über die Batteriefertigung bis zum fertigen Auto“, sagte Widodo im Interview dem Handelsblatt.

Nickel ist ein entscheidender Rohstoff für die Batterieproduktion und wird auch in Russland abgebaut. Seit dem Überfall auf die Ukraine ist der Preis stark gestiegen.

Indonesien will zahlreiche Batteriefabriken aufbauen

Um Investitionen anzuziehen, setzt Indonesien auf Beschränkungen beim Export von Rohmaterialien. Seit Anfang 2020 gilt in dem Land ein Ausfuhrverbot für Nickelerz, um mehr Wertschöpfung bei der Weiterverarbeitung ins Land zu holen – wahrscheinlich ein Bruch mit den Regeln der Welthandelsorganisation WTO.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×