Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

30.11.2021

18:52

Ende des ersten Amtsjahres

Das „Tief Biden“ lähmt die USA – und bereitet den Republikanern neuen Boden

Von: Annett Meiritz

PremiumDer US-Präsident ist unbeliebt. Doch den Demokraten fehlt die überzeugende Alternative zu Biden – vor allem weil Vizepräsidentin Kamala Harris nicht in ihre Rolle findet.

Die Beliebtheitswerte des US Präsidenten fallen. Auch seine Vizepräsidentin erhält wenig Zuspruch. Reuters, Getty (2)

Joe Biden und Kamala Harris

Die Beliebtheitswerte des US Präsidenten fallen. Auch seine Vizepräsidentin erhält wenig Zuspruch.

Washington Joe Biden joggt. Es sind immer nur ein paar Sekunden, doch sie wirken wie ein Ritual: anlaufen, abbremsen, zackig weitergehen. Er joggt auf dem Weg zum präsidialen Helikopter Marine One, er joggt zum Rednerpult. Neulich, als seine Frau Jill die Popsängerin Ciara im Weißen Haus empfing, war Biden auf dem Sprung zu einem Termin und kehrte um für ein schnelles Hallo. Joggend natürlich.

Biden legt Wert darauf, in der Öffentlichkeit dynamisch zu wirken. Auch das Weiße Haus bemüht sich, Zweifel an Bidens Gesundheit zu zerstreuen, schließlich ist er mit 79 Jahren der älteste US-Präsident aller Zeiten. „Er raucht nicht, trinkt nicht und treibt fünfmal die Woche Sport“, heißt es im Bericht seines Leibarztes.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×