Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2022

16:00

Energie

Der nächste Spritpreisschub: Indien verteuert Benzin-Exporte nach Europa

Von: Mathias Peer

PremiumWegen des Treibstoffmangels am Heimatmarkt verhängt Indien neue Ausfuhrzölle auf Benzin- und Diesellieferungen. Für Europas Autofahrer ist das eine schlechte Nachricht.

Die Steuersenkung steht nach wie vor in der Kritik. dpa

Tankstelle

Die Steuersenkung steht nach wie vor in der Kritik.

Bangkok Der Konflikt des Westens mit Russland hat dem indischen Multimilliardär Mukesh Ambani lukrative Geschäfte beschert: Für seine Raffinerien an der Westküste des Subkontinents kaufte er in den vergangenen Monaten russisches Öl zu Discountpreisen. Die Endprodukte Diesel und Benzin verschiffte der Chef des Konglomerats Reliance unter anderem Richtung Europa – und erzielte damit angesichts gestiegener Weltmarktpreise üppige Gewinne.

Doch Indiens Regierung bremst die lukrativen Deals von Krisenprofiteuren wie Reliance nun aus: Sie kündigte am Freitag neue Ausfuhrzölle für Benzin und Diesel an. Mit diesem Schritt könnte sie für einen weiteren Preisschub an europäischen Zapfsäulen sorgen.

Indien gehörte zuletzt zu Europas wichtigsten Spritlieferanten – und baute die Exportmengen nach dem Beginn des Ukrainekriegs deutlich aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×