Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2022

20:10

Energiekrise

Marktwert 17,3 Milliarden Dollar: Griechische Reeder helfen Putin beim Öl-Verkauf

Von: Gerd Höhler, Christoph Herwartz

Europa will kein russisches Öl mehr. Aber europäische Reeder helfen Russland im großen Stil dabei, neue Abnehmer zu finden. So lückenhaft sind die Anti-Putin-Regeln der EU.

Schon jetzt laden Schiffe auf dem offenen Meer ihre Ladung um. REUTERS

Tanker-Treffen vor Griechenland

Schon jetzt laden Schiffe auf dem offenen Meer ihre Ladung um.

Athen, Brüssel George Prokopiou gilt in Deutschland als Retter. Wenn im nächsten Winter die Gasheizungen in den deutschen Wohnungen nicht ausgehen, dann ist das auch ihm zu verdanken, wenigstens ein bisschen. Anfang Mai unterzeichnete der griechische Reeder in Wilhelmshaven mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck einen Chartervertrag für zwei schwimmende Flüssiggasterminals (FSRU). Prokopiou vermietet seine Spezialschiffe „Transgas Force“ und „Transgas Power“ an die Bundesregierung. Sie sollen Deutschland helfen, unabhängiger vom russischen Lieferanten Gazprom zu werden. Er sei „sehr glücklich, beim Übergang zu einer kohlenstoffärmeren Zukunft zu helfen“, sagte der 76-jährige Grieche bei der Zeremonie.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×