Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.06.2022

10:41

Ex-US-Präsident

Ausschuss zum Sturm aufs Kapitol: Wie Trump bis zuletzt seine Anhänger ausplünderte

Von: Axel Postinett

PremiumUm den angeblichen Betrug bei der Präsidentschaftswahl aufzuklären, sammelte Trump Millionen Dollar von seinen Anhängern ein. Die Gelder flossen aber an andere Stellen.

Der ehemalige Präsident steht bei den Untersuchungen zur Kapitol-Attacke erneut im Visier. dpa

Donald Trump

Der ehemalige Präsident steht bei den Untersuchungen zur Kapitol-Attacke erneut im Visier.

San Francisco „Follow the money“: Diese Weisheit gilt auch bei den ersten Anhörungen zur Rolle des ehemaligen Präsidenten Donald Trump bei der Erstürmung des US-Kapitols am 6. Januar 2021. Daten des Untersuchungsausschusses zeigen, wie Trumps Team noch kurz vor dem Angriff auf das Regierungsgebäude Gelder einsammelte, um die angeblich gestohlene Präsidentschaftswahl aufzuarbeiten, die der Ex-Präsident Ende 2020 gegen Joe Biden verlor.

Dem Ausschuss zufolge gingen nach der Wahl Millionen E-Mails an einfache Bürger, die Trump unterstützten. Die Trump-Wahlorganisation verschickte in Spitzenzeiten pro Tag bis zu 25 Spendenaufrufe. Jeder Betrag von fünf Dollar aufwärts war willkommen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×