Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2017

14:31 Uhr

Griechenland

Gefangen in der Krise

VonGerd Höhler

Die Lage in Athen ist weiterhin prekär. Griechenland wird ein weiteres Hilfspaket brauchen – sonst droht eine Pleite. Premier Tsipras hat die Krise mit seinen Tricksereien mit zu verantworten. Eine Analyse.

Das Land braucht Milliarden für den Schuldendienst. dpa

Finanzminister Euklid Tsakalotos

Das Land braucht Milliarden für den Schuldendienst.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×