MenüZurück
Wird geladen.

18.09.2017

16:52 Uhr

Großbritannien

May baut Brexit-Team um

Die Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union stehen kurz vor der nächsten Runde. Premierministerin Theresa May baut ihr Brexit-Team derweil kurzerhand um und beruft einen neuen Berater ein.

Oliver Robbins werde zukünftig Mays Berater und wechsele ins Büro der Premierministerin. dpa

Theresa May

Oliver Robbins werde zukünftig Mays Berater und wechsele ins Büro der Premierministerin.

LondonKurz vor einer neuen Brexit-Verhandlungsrunde mit der EU baut die britische Premierministerin Theresa May ihr Team um. Der bisherige Spitzenbeamte im Brexit-Ministerium, Oliver Robbins, werde ihr Berater und wechsele dafür ins Büro der Premierministerin, teilte ein Sprecher am Montag in London mit. Nachfolger im Brexit-Ministerium wird demnach Robbins' bisheriger Stellvertreter Philip Rycroft.

Dem Sprecher zufolge soll mit Robbins' Ernennung die Koordinierung der Verhandlungen verbessert werden. Die Zeitung „Evening Standard“ berichtete, Hintergrund des Wechsels seien Differenzen zwischen Robbins und Brexit-Minister David Davis, der die Verhandlungen mit der EU leitet.

Europäische Union: Nächste Runde der Brexit-Verhandlungen um eine Woche verschoben

Europäische Union

Nächste Runde der Brexit-Verhandlungen um eine Woche verschoben

Trotz Zeitdrucks soll die nächste Runde der Brexit-Gespräche verschoben werden. So solle den Verhandlungsdelegationen „Flexibilität eingeräumt werden, um in der September-Runde Fortschritte zu erzielen“.

May ist geschwächt, weil ihre Konservativen bei der Parlamentswahl im Juni ihre Mehrheit verloren. Die Regierungschefin wird immer wieder dafür kritisiert, dass sie ihrem Team in den Verhandlungen keine eindeutigen Vorgaben mache. Die Scheidungsverhandlungen verlaufen bisher zäh: Nach den jüngsten Treffen im August waren beide Seiten noch weit auseinander. Die nächste Gesprächsrunde findet Ende September statt. Großbritannien soll nach den bisherigen Plänen die EU 2019 verlassen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×