Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

27.08.2019

13:20

Grundsatzrede

Macron will eine neue Ordnung für die Weltwirtschaft

Nach dem für ihn erfolgreichen G7-Gipfel will Emmanuel Macron noch weiter gehen. Denn die Marktwirtschaft sei in einer Krise und zu finanzgetrieben.

Der französische Präsident fordert ein Umdenken im Westen. AP

Emmanuel Macron bei seiner Rede vor Botschaftern

Der französische Präsident fordert ein Umdenken im Westen.

Paris Der französische Präsident Emmanuel Macron hat eine neue globale Wirtschaftsordnung gefordert. Die Marktwirtschaft sei in einer „beispiellosen Krise“, sagte er am Dienstag. Sie sei zu finanzgetrieben geworden und habe Ungleichheiten hervorgerufen, die „unsere politische Ordnung“ aufwühlten.

Er rief zu einem weltweiten Umdenken auf, ohne dabei Details zu nennen. Die „westliche Hegemonie“ in der Welt gehe zu Ende, auch wegen Fehlern des Westens in der Vergangenheit, sagte Macron.

Die Aussagen fielen in einer umfassenden diplomatischen Rede am Tag nach dem Ende des G7-Gipfels, der von Sorgen über die US-Handelspolitik, Spannungen mit China und einem Konjunkturabschwung überschattet wurde. Der Gipfel ging mit einem Aufruf zu gerechtem und offenem Handel zu Ende.

Frankreich verbucht es unter anderem als Erfolg, dass die USA keine Maßnahmen gegen die von Paris geplante Digitalsteuer ergreifen wollen. Vor dem Gipfel sei das Risiko real gewesen, sagte Bruno Le Maire am Dienstag dem französischen Sender LCI. Nun sei die Gefahr zwar nicht endgültig gebannt, aber die Situation sei nun eine andere.

Frankreich hatte in diesem Jahr auf nationaler Ebene eine Steuer für global agierende Internet-Unternehmen beschlossen. Washington hält die Abgabe für diskriminierend für multinationale Firmen mit Sitz in den USA - wie zum Beispiel Amazon, Facebook oder Apple. US-Präsident Trump hatte deshalb immer wieder mit Strafzöllen auf französischen Wein gedroht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×