Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

24.11.2022

04:00

Interview

Habeck kündigt „starke Antwort“ Europas auf US-Subventionen an

Von: Gregor Waschinski

PremiumDer Wirtschaftsminister weist Kritik am deutschen Vorgehen in der Energiekrise zurück. Und er verrät, was seine bislang schwerste Entscheidung als Regierungsmitglied war.

Der deutsche Vizekanzler besuchte Paris und traf dort auch mit dem Staatspräsidenten Emmanuel Macron zusammen. Magali Delporte/Les Échos

Robert Habeck

Der deutsche Vizekanzler besuchte Paris und traf dort auch mit dem Staatspräsidenten Emmanuel Macron zusammen.

Paris Robert Habeck hat Kritik aus der EU am deutschen Vorgehen im Kampf gegen die Energiekrise zurückgewiesen. Während seines Paris-Besuchs sagte der Vizekanzler dem Handelsblatt und drei weiteren europäischen Zeitungen mit Blick auf die Diskussionen rund um einen Gaspreisdeckel: „Wir blockieren nicht.“

Die EU-Staaten hätten sich schließlich auf einen flexiblen, dynamischen und cleveren Deckel für Zeiten exzessiver Preise verständigt. „Aber ich bin skeptisch, wenn es um eine feste Preisobergrenze im Markt geht, weil diese entweder zu hoch oder zu niedrig wäre.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×