Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

21.05.2022

11:21

Interview mit Saad Sherida al-Kaabi

„Zeit heilt alle Wunden“ – Was Katars Energieminister zur Unabhängigkeit von russischem Gas sagt

Von: Klaus Stratmann

Saad Sherida al-Kaabi will Katars Flüssiggas-Abnehmer diversifizieren. Für Deutschland könnte es dennoch zusätzliche Lieferungen geben.

Der Staatsminister für Energieangelegenheiten und Präsident und CEO von QatarEnergy spricht auf dem Doha Forum. Reuters

Saad Sherida al-Kaabi

Der Staatsminister für Energieangelegenheiten und Präsident und CEO von QatarEnergy spricht auf dem Doha Forum.

Berlin Saad Sherida al-Kaabi ist dieser Tage in vielen Ländern ein gern gesehener Gast. Der Energieminister von Katar, zugleich Chef des staatlichen Unternehmens QatarEnergy, besitzt, was viele gerne hätten: verflüssigtes Erdgas (LNG). Während seines Besuchs in Berlin traf er Vertreter der Bundesregierung sowie Unternehmer, die das katarische Erdgas kaufen wollen.

Dem Energieminister ist wichtig, dass sein Land die Abnehmer des LNG diversifiziert: „So wie die Abnehmer eine Diversifizierung ihrer Bezugsquellen wollen, legen wir Wert auf eine Diversifizierung unserer Abnehmer. Ich möchte nicht all unser Gas nach Deutschland verkaufen“, sagte er dem Handelsblatt.

Al-Kaabi stellt in Aussicht, die Produktionskapazitäten deutlich zu steigern: „Wenn man die Produktionssteigerungen unserer Projekte in Katar und in den USA addiert, kommt man auf 65 Millionen Tonnen jährlich. Wir nähern uns also einer Verdopplung unserer Produktion“, bemerkte er. Erste zusätzliche Mengen aus dem US-Projekt sind nach seinen Angaben ab 2024 verfügbar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×