Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

20.11.2022

16:06

Klimapolitik

Weltklimakonferenz lässt viele Fragen offen

Von: Silke Kersting, Klaus Stratmann

PremiumPolitik, Wirtschaft und Wissenschaft bewerten die Ergebnisse der COP 27 kritisch. Die Fondslösung für arme Länder bleibt unkonkret.

Deutschland hätte sich konkretere Festlegungen der Klimakonferenz gewünscht. IMAGO/photothek

Ministerin Annalena Baerbock (rechts) und Staatssekretärin Jennifer Morgan in Scharm el Scheich

Deutschland hätte sich konkretere Festlegungen der Klimakonferenz gewünscht.

Scharm el Scheich, Berlin Ein Scheitern der Weltklimakonferenz im ägyptischen Scharm el-Scheich konnte zwar verhindert werden. Die Abschlusserklärung, auf die sich knapp 200 Staaten am frühen Sonntagmorgen verständigten, blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück.

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) sagte zum Abschluss der Konferenz, es sei „mehr als frustrierend“, dass aufgrund „der Blockade von einigen großen Emittenten und ölproduzierenden Staaten überfällige Schritte zur Minderung und zum Ausstieg aus fossilen Energien verhindert wurden“. Die Welt verliere dadurch „kostbare Zeit, Richtung 1,5-Grad-Pfad zu kommen“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×