Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.05.2022

09:00

Konjunktur

Verwerfungen „epischen Ausmaßes“ – Chinas Coronapolitik belastet europäische Unternehmen

Von: Sabine Gusbeth, Bert Fröndhoff, Markus Fasse, Ingo Narat, Julian Olk, Michael Scheppe

Reihenweise senken Firmen ihre Prognosen für das Chinageschäft. Viele rechnen mit einem zweistelligen Umsatzrückgang. Trotzdem scheint Peking nicht einlenken zu wollen.

Die strengen Corona-Lockdowns in China belasten die Geschäfte europäischer Firmen in der Volksrepublik schwer. dpa

Lockdown in Shanghai

Die strengen Corona-Lockdowns in China belasten die Geschäfte europäischer Firmen in der Volksrepublik schwer.

Peking, Düsseldorf Die anhaltenden Coronalockdowns in China lassen das Geschäft europäischer Unternehmen vor Ort einbrechen. Das zeigt eine Blitzumfrage der Europäischen Handelskammer in China. Kammer-Präsident Jörg Wuttke sagte, die Daten zeigten ein „düsteres Bild“. Er warnte: „Die Wirtschaft bricht zusammen.“

Inzwischen stünden 45 Städte in China ganz oder teilweise unter Lockdown. Sie sorgen direkt oder indirekt für 40 Prozent der chinesischen Wirtschaftsleistung. Die Wirtschafts- und Finanzmetropole Schanghai ist seit fünf Wochen weitgehend abgeriegelt – ein Ende ist nicht absehbar.

Die chinesische Staatsführung will mit den strikten Maßnahmen die größte Coronawelle seit dem ersten Ausbruch der Pandemie in Wuhan in den Griff bekommen. Doch die Nebenwirkungen dieser strikten Null-Covid-Strategie werden immer deutlicher sichtbar. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×