Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2022

17:21

Militär

Taiwan: China verletzt Luftverteidigungszone erneut

Über 39 chinesische Flugzeuge seien am Sonntag in den taiwanischen Luftraum eingedrungen. Das ist die schwerste Verletzung seit Oktober letzten Jahres.

Seit über einem Jahr dringt die chinesische Luftwaffe in den taiwanischen Luftverteidigungszone ein. Ein größeres Gebiet, das Taiwan überwacht, um schnell auf Bedrohungen zu reagieren. action press

Die taiwanesische Luftwaffe

Seit über einem Jahr dringt die chinesische Luftwaffe in den taiwanischen Luftverteidigungszone ein. Ein größeres Gebiet, das Taiwan überwacht, um schnell auf Bedrohungen zu reagieren.

Taipei Taiwan hat am Sonntag die schwerste Verletzung seiner Luftverteidigungszone durch chinesische Militärflugzeuge seit Wochen gemeldet. 39 Flugzeuge seien vor dem Eindringen in das Gebiet gewarnt worden, wie das Verteidigungsministerium in Taipei mitteilte.

Demnach seien 34 Kampfflugzeuge, ein Bomber und weitere Flieger registriert worden. Das sei die größte Zahl an einem einzigen Tag seit Oktober 2021 gewesen. Taiwan schickte Kampfflugzeuge, um die chinesischen Eindringlinge zu warnen. Zudem seien Raketensysteme zu deren Überwachung eingesetzt worden. Schüsse seien nicht gefallen.

Taiwan beklagt sich seit mehr als einem Jahr über regelmäßige Einsätze der chinesischen Luftwaffe in der Nähe der Insel. Die Regierung in Peking hingegen sieht den Inselstaat als abtrünnige Provinz an. Aus taiwanischer Sicht will China mit seinem Vorgehen die Einsatzbereitschaft Taiwans testen und dessen Streitkräfte ermüden.

China gab zunächst keine Stellungnahme ab. Die Volksrepublik hat in der Vergangenheit solche Manöver als Übungen zum Schutz der Souveränität des Landes bezeichnet. Die chinesischen Flugzeuge flogen nicht in Taiwans Luftraum, sondern in die Luftverteidigungszone - einem größeren Gebiet, das Taiwan überwacht und patrouilliert, um mehr Zeit zu haben, auf Bedrohungen zu reagieren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×