Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2023

04:00

Münchner Sicherheitskonferenz

Wie die Ukraine immer verzweifelter nach Waffen sucht

Von: Larissa Holzki, Mathias Brüggmann

PremiumDer Chefeinkäufer des ukrainischen Militärs sucht Waffen und trifft auf Partner mit eigenen Ressourcenproblemen. Selbst zu produzieren wird eine immer wichtigere Option.

Die Ukrainer verfügen inzwischen über ein großes Sammelsurium an Waffensystemen - das bringt auch Probleme mit sich. dpa

Kampf im Gebiet Donezk

Die Ukrainer verfügen inzwischen über ein großes Sammelsurium an Waffensystemen - das bringt auch Probleme mit sich.

München Volodymyr Pikuzo hat drei Treffen mit Rüstungsvertretern hinter sich, als er am späten Abend am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz von einem Geschäftsmann gefragt wird, ob er noch mit in einen Club ziehen wolle. „Gibt es da Haubitzen?“ fragt der Ukrainer zurück. Sonst mache der Besuch für ihn dort keinen Sinn.

Im Kampf gegen den russischen Aggressor sucht die Ukraine die ganze Welt nach Waffen ab. Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba sagte bei der Sicherheitskonferenz, was sein Land am dringendsten brauche, sei „Munition, Artillerie, Panzer“. Mit einer großen Delegation warb er in München um mehr und schnellere Unterstützung.

Eine Zusage machte etwa der britische Premierminister Rishi Sunak. Großbritannien werde „das erste Land sein, das der Ukraine Waffen mit größerer Reichweite zur Verfügung stellt“, sagte er. Doch für die Ukrainer sind solche vagen Aussagen noch nicht viel wert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×