Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.09.2022

09:45

Mutmaßliche Sabotage

Sind die Nord-Stream-Pipelines trotz Gaslecks noch zu retten?

Von: Martin Murphy, Mareike Müller, Dietmar Neuerer, Helmut Steuer, Kathrin Witsch

PremiumDie Lecks an Nord Stream 1 und 2 lassen viele Fragen offen. Erste Aussagen über Chancen auf eine Reparatur und die Folgen für die Energieversorgung lassen sich aber treffen.

Gas steigt vor der Insel Bornholm aus den beschädigten Röhren von Nord Stream auf. ddp/Newscom

Aufnahme des dänischen Verteidigungsministeriums

Gas steigt vor der Insel Bornholm aus den beschädigten Röhren von Nord Stream auf.

Berlin, Düsseldorf, Riga, Stockholm Noch immer sind viele Fragen offen, nachdem mehrere Lecks an den Pipelines Nord Stream 1 und 2 entdeckt worden sind: Was ist passiert? Wie war die Sabotage möglich? Welche Auswirkungen sind auf den Krieg in der Ukraine zu erwarten? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen im Überblick.

Lecks in Nord-Stream-Pipelines: Was ist passiert?

In den beiden Gasleitungen Nord Stream 1 und Nord Stream 2, die von Russland nach Deutschland führen, wurden zunächst drei Lecks entdeckt, wie die Betreibergesellschaft am Dienstag mitteilte. Sie treten in der Nähe der Ostseeinsel Bornholm teils in dänischen und teils in schwedischen Gewässern auf. Am Donnerstagmorgen meldete Schwedens Küstenwache, ein viertes Gasleck an den beschädigten Pipelines entdeckt zu haben. Das Loch sei ebenfalls diese Woche gefunden worden, zitierte die Zeitung „Svenska Dagbladet“ einen Sprecher der Küstenwache.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×