MenüZurück
Wird geladen.

22.09.2017

10:43 Uhr

Nach Trumps UN-Rede

Ruhani kündigt Ausbau der Raketen-Streitkräfte an

Der Iran will seine militärische Stärke erhöhen und dazu sein Raketenprogramm ausweiten. US-Präsident Donald Trump hatte zuvor angedeutet, dass die USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen würden.

„Wir werden niemanden um Erlaubnis bitten, unser Land verteidigen zu können“, sagt iranische Präsident auf einer Militärparade. dpa

Hassan Ruhani

„Wir werden niemanden um Erlaubnis bitten, unser Land verteidigen zu können“, sagt iranische Präsident auf einer Militärparade.

LondonWenige Tage nach den Verbalattacken von US-Präsident Donald Trump gegen sein Land hat Irans Präsident Hassan Ruhani den Ausbau der Streitkräfte angekündigt. „Wir werden zur Abschreckung unsere militärische Stärke erhöhen“, sagte der Präsident am Freitag in einer Rede auf einer Militärparade in Teheran. Dabei werde auch das Raketenprogramm ausgeweitet. „Wir werden niemanden um Erlaubnis bitten, unser Land verteidigen zu können“, sagte er in der vom Staatsfernsehen übertragenen Ansprache.

Trump hatte den Iran in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung am Dienstag als wirtschaftlich erschöpften Schurkenstaat bezeichnet, der Terror exportiere. Das von der internationalen Gemeinschaft mit dem Iran ausgehandelte Atomabkommen nannte er eine Schande und deutete an, dass die USA aus dem Vertrag aussteigen könnten.

Erst im Juli hatte das US-Finanzministerium Sanktionen gegen sechs iranische Firmen erlassen und dies mit dem iranischen Raketenprogramm begründet.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Günther Schemutat

22.09.2017, 12:37 Uhr

Der IRAN rüstet sein Raketen Programm aus , weil es demnächst aus NK mit den Plänen für die Atombombe oder sogar mit fertigen Bomben versorgt wird. Der Iran
steht ja mit seinen Soldaten genau wie die Türken vor dem Kurden Gebiet im IRAK .
Nach dem Referendum zur Unabhängigkeit marschieren beide Länder ein.
Das bedeutet Frauen Kinder werden massiv getötet und dann teilt man sich diesen Landstrich. Der IRAK sollte da nicht mitmachen und Trump sollte zeigen das Amerika sich immer noch für die Schwachen einsetzt und Militär schicken.

Der Iran wird immer aggressiver warum auch immer. Die Israelis sind dafür bekannt , dass sie kurzen Prozess mit dem Iran machen , wenn sie Glauben bedroht zu werden.

Schuld ist die Türkei unter Erdogan , der seine Finger überall mit drin hat und seine Ziele sind Vorherrschaft im Arabischen Raum wie früher.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×