MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2019

10:56

Netzwerkausrüster

Chinas Botschafter warnt Briten vor Huawei-Ausschluss bei 5G

Liu Xiaoming warnt Großbritannien vor einem Ausschluss von Huawei. Chinesische Unternehmen würden in diesem Fall auch Investitionen zurücknehmen.

Der chinesische Netzwerkausstatter wird vermutlich aus dem britischen Netz ausgeschlossen. Reuters

Huawei

Der chinesische Netzwerkausstatter wird vermutlich aus dem britischen Netz ausgeschlossen.

LondonDer chinesische Botschafter in London hat die britische Regierung vor einem Ausschluss des Netzwerkausrüsters beim Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes gewarnt. Das würde „negative Auswirkungen nicht nur auf den Handel, sondern auch auf Investitionen“ haben, sagte Botschafter Liu Xiaoming dem britischen Sender BBC. „Es würde eine sehr schlechte Botschaft nicht nur an Huawei, sondern auch an chinesische Unternehmen senden.“

Der britische Nationale Sicherheitsrat hatte im April beschlossen, das chinesische Unternehmen für alle Kernbereiche des 5G-Netzwerks zu sperren, jedoch eingeschränkten Zugang zu weniger wichtigen Bereichen zu gewähren. Eine endgültige Entscheidung muss das britische Kabinett noch treffen.

Dahinter steht der Handelsstreit zwischen den USA und China. Erst im Mai hatten die USA Huawei auf eine Schwarze Liste gesetzt, die es amerikanischen Unternehmen verbietet ohne Genehmigung der Behörden Geschäfte mit dem chinesischen Tech-Riesen zu machen. Zudem hatten die USA in den vergangenen Monaten sowohl in Gesprächen hinter verschlossenen Türen als auch in aller Öffentlichkeit ihre europäischen Partner dazu gedrängt, Huawei vom Aufbau des 5G-Netzes auszuschließen.

Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik soll nach den Plänen der Bundesregierung Equipment für den Aufbau des superschnellen Mobilfunknetzes vor dessen Einsatz einer Sicherheitsprüfung unterziehen. Eine Überprüfung von 5G-Produkten könnte zur Folge haben, dass auch Komponenten des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei ausgeschlossen werden.

Mehr: Neue Runde im Handelskonflikt: Die chinesische Regierung will demnächst die Exporte kontrollieren – zumindest wenn es um bestimmte Technologien geht.

Brexit 2019

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×