Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.11.2020

16:51

Pandemie

Sechs Dinge, die Asien bei der Corona-Bekämpfung besser macht

Von: Nicole Bastian, Dana Heide, Martin Kölling, Mathias Peer, Gregor Waschinski

PremiumWährend die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland und Europa steigt, haben die asiatischen Länder das Virus in den Griff bekommen. Welche Strategien kann sich Europa abschauen?

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in China bleibt überschaubar – auch dank konsequenter Tests. Reuters

Reisende am Flughafen Peking

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in China bleibt überschaubar – auch dank konsequenter Tests.

Düsseldorf Länder wie Thailand, Australien oder Japan beweisen, dass die Menschheit der Corona-Pandemie nicht schutzlos ausgeliefert ist. Während europäische Regierungen mit einer zweiten Welle an Lockdowns gegen Infektionszahlen in Rekordhöhe ankämpfen, berichtet Australien derzeit von null inländischen Infektionen.

Auch in China und Taiwan, in Vietnam und Thailand verzeichnet das europäische Seuchenpräventionszentrum für die vergangenen 14 Tage weniger als eine Infektion pro 100.000 Einwohner. In Deutschland sind es 246, in Frankreich gar fast 1000. Doch was macht den asiatischen Erfolg in der Corona-Pandemie aus und wie viel davon ist in Europa kopierbar?

Die Methoden waren in Asien, einem Kontinent mit enormen kulturellen und wirtschaftlichen Unterschieden, sehr verschieden. Doch kann man grob drei Ansätze unterscheiden: Die kommunistischen Diktaturen China und Vietnam verfolgten harte Kontrollen mit Massenquarantänen von Dörfern oder Städten. Japan hingegen bekam einzelne Wellen trotz geringer staatlicher Eingriffsrechte ohne Hightech und Eingriffe in die Privatsphäre unter Kontrolle.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×