Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.04.2017

11:47 Uhr

Pariser Klimaabkommen

Seltene Zurückhaltung bei Donald Trump

Trump soll durch seine Berater über das weitere Vorgehen beim Pariser Klimaabkommen informiert werden. Die USA verpflichten sich bisher zur Reduzierung von Treibhausgasen. Der US-Präsident wollte das Abkommen kappen.

Seit seinem Amtsantritt zeigt sich der US-Präsident unschlüssig darüber, ob die USA das Pariser Klimaabkommen kappen soll. AFP

Donald Trump

Seit seinem Amtsantritt zeigt sich der US-Präsident unschlüssig darüber, ob die USA das Pariser Klimaabkommen kappen soll.

WashingtonSpitzenberater von US-Präsident Donald Trump wollen am (heutigen) Dienstag erörtern, ob das Land Teil des Pariser Klimaabkommens bleiben soll oder nicht. Dabei sollen verschiedene Optionen zur Sprache kommen, wie aus Kreisen des Weißen Hauses verlautete. Ziel sei, Trump eine Empfehlung über das weitere Vorgehen zu geben, sagte die Gewährsperson weiter.

Das nicht-bindende internationale Abkommen über eine Verringerung des Ausstoßes klimaschädlicher Treibhausgase vom Dezember 2015 trat im vergangenen November in Kraft, nachdem es unter anderem von den USA und China ratifiziert worden war. Trumps Berater sind unterschiedlicher Ansicht über das Thema. Einige, darunter der Leiter der Umweltschutzbehörde EPA, Scott Pruitt, setzen sich dafür ein, dass die USA aus dem Abkommen austreten. Trump selbst hat während des Wahlkampfs angekündigt, die USA aus dem Pariser Abkommen abzuziehen. Seit seinem Amtsantritt gab er sich aber unschlüssig.

USA blockieren: G7-Energieminister finden keinen Konsens

USA blockieren

G7-Energieminister finden keinen Konsens

Noch im Dezember 2015 waren sich die Staaten der Welt einig, wie sie das Klima retten wollen. Nun verlassen die USA diesen Weg – und verhindern, dass sich die führenden Industrienationen auf eine Erklärung einigen.

Unter dem Abkommen haben sich die USA verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen bis 2025 um 26 bis 28 Prozent unter das Niveau von 2005 zu senken. Der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat erklärt, Trump werde noch vor dem G7-Treffen Ende Mai in Italien eine Entscheidung zum Klimaabkommen treffen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×