Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.10.2022

21:35

Reise nach Norden und Süden

Riss im Stiefel: Das Italien von Giorgia Meloni ist so gespalten wie noch nie

Von: Christian Wermke

PremiumMehr denn je ist Italien in arm und reich aufgesplittet. Die neue Regierungschefin Giorgia Meloni muss Norden und Süden vereinen. Eine Reise durch ein politisch und sozial zerrissenes Land.

Sie muss schnelle Hilfspakete auf den Weg bringen, um die steigenden Energiepreise abzufedern – und die strukturellen Reformen weiterführen. Bloomberg

Premierministerin Giorgia Meloni

Sie muss schnelle Hilfspakete auf den Weg bringen, um die steigenden Energiepreise abzufedern – und die strukturellen Reformen weiterführen.

Casoria, Villafranca di Verona Unkraut wuchert im Hof, das Absperrgitter verrostet, die Fassade blättert ab: Seit Jahren verfällt das „Cinema Rossi“, einst ein schillerndes Programmkino, mitten in Casorias Zentrum. An vielen Ecken der Kleinstadt im Norden Neapels stehen Läden leer, Müll stapelt sich, selbst das alte Rathaus ist mit Graffiti beschmiert. Bis zu zwölfgeschossige Wohnblocks ragen hier in den Himmel. Ein Elektromarkt wirbt für Ratenzahlung – die erste Tranche wird erst an Ostern fällig.

Gut 700 Kilometer weiter nördlich, das gleiche Land, ein komplett anderes Bild: In Villafranca di Verona thront eine Burg aus dem 14. Jahrhundert über der Stadt. Vor dem Eingangstor sind Stiefmütterchen gepflanzt, neben der Steinmauer erstreckt sich ein Park mit Spielplatz. Viele Häuser sind pastellfarben, die Fassaden frisch getüncht, kleine Boutiquen reihen sich an Bars und Restaurants, abends sind die Sitzbänke beleuchtet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×