Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

22.04.2022

04:00

Risikowahl in Frankreich

Schlimmer als der Brexit: Was eine Präsidentin Le Pen für Europa bedeuten würde

Von: Gregor Waschinski

Die rechte Kandidatin hat es bis auf wenige Prozentpunkte an Präsident Macron herangeschafft. Doch in Berlin und Brüssel mag niemand für den Fall ihres Sieges planen.

Ein Riss verläuft durch die französische Gesellschaft.

Emmanuel Macron und Marine Le Pen

Ein Riss verläuft durch die französische Gesellschaft.

  • Nie war das rechtsnationale Lager in Frankreich näher an der Macht als jetzt. Selbst, wenn Macron die Wiederwahl am Sonntag gelingt, wird sein Handlungsspielraum deutlich eingeschränkt.
  • Nicht nur Frankreich würde sich unter einer Präsidentin Le Pen drastisch verändern. Die Folgen wären auch für Deutschland und die übrige EU verheerend – nicht zuletzt im Ukraine-Konflikt.
  • Macron hat sein Land auf Wachstumskurs gebracht. Doch in diesem Wahlkampf geht es weniger um Wirtschaftsdaten als um Emotionen.

Ludovic Pajot eilt durch das Rathaus von Bruay-la-Buissière. Gerade sei Wahlkampf, es gebe viele Termine, sagt er. Dazu kämen seine Pflichten als „Monsieur le Maire“, also als Bürgermeister der nordfranzösischen Kleinstadt, der es schlechter geht als vielen Kommunen im Land. Nach der Definition der nationalen Statistikbehörde Insee ist fast ein Drittel der Einwohner von Bruay-la-Buissière arm.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×