Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2022

12:45

Scheinreferenden beendet

Putins möglicher Plan hinter den Annexionen in der Ostukraine – und seine Gefahr

Von: Benjamin Reuter
Quelle:Tagesspiegel

PremiumSchon am Freitag könnte Russland um die besetzten Gebiete erweitert werden. Der Kreml gewinnt so Planungssicherheit für das Militär, pokert aber hoch.

Berlin Schon an diesem Freitag könnte der russische Präsident Wladimir Putin den Anschluss der vier teilweise besetzten Gebiete in der Ukraine verkünden, schreibt der britische Militärgeheimdienst in seiner Lageeinschätzung zur Ukraine am Dienstag.

Teile von Cherson, Saporischschja, Donezk und ganz Luhansk würden dann Teil der Russischen Föderation. Laut einem russischen Medienbericht vom Dienstag gibt es Pläne in Moskau, die vier Gebiete in einem zweiten Schritt mit der Krim zu einer größeren Region zusammenzulegen.

Wie die hastig angesetzten Referenden ausgehen würden, stand dabei schon am vergangenen Freitag fest, als sie begannen. Teilweise gingen Wahlhelfer begleitet von bewaffneten Soldaten von Tür zu Tür und holten Ja-Stimmen ab. Wer für einen Verbleib der Ukraine ist, würde sich kaum zu erkennen geben, so das Kalkül.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×