Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2022

09:01

Sicherheitspolitik

Szenarien einer möglichen Eskalation – Die wichtigsten Fragen und Antworten im Taiwan-Konflikt

Von: Dana Heide

PremiumDie Lage im Südchinesischen Meer ist angespannt. Immer wieder taucht 2027 als das Jahr auf, bis zu dem China das benachbarte Taiwan angreifen könnte. Was dahintersteckt.

Seit Monaten gibt es Spannungen in der Region. Reuters

Militärübung in Taiwan im September

Seit Monaten gibt es Spannungen in der Region.

Berlin Spätestens seit der heftigen Reaktion der chinesischen Staatsführung auf den Besuch der scheidenden Sprecherin des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi in Taiwan im August beschäftigen sich nicht nur viele Unternehmen intensiver mit dem Konflikt um die Insel. Die drängendste Frage: Ist es realistisch, dass China eines Tages Taiwan angreift – und, wenn ja, wann? Welche Szenarien diskutiert werden und warum.

Worum geht es im Taiwan-Konflikt?

Die chinesische Staatsführung betrachtet Taiwan als Teil von Chinas Territorium, obwohl das Land nie zur 1949 gegründeten Volksrepublik gehört hat und über eine eigene, demokratisch gewählte Regierung und eigene Gesetze verfügt.

Peking erkennt die Eigenständigkeit Taiwans jedoch nicht an und fordert das „Ein-China-Prinzip“ von anderen Regierungen ein. Damit verlangt die Volksrepublik von Staaten, die mit China offizielle diplomatische Beziehungen unterhalten wollen, keine solchen mit Taiwan zu haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×