MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2019

03:33

Staatskrise

US-Verkehrsministerium unterbindet Flüge nach Venezuela

Die Sicherheit der Crews sei womöglich nicht mehr gewährleistet, teilte das Ministerium am Donnerstag mit. Deshalb seien Flüge von den USA in das Krisenland Venezuela verboten worden.

Die USA fordern seit langer Zeit einen Regierungswechsel in Venezuela und wollen die Entmachtung von Präsident Nicolás Maduro befördern. dpa

Krise in Venezuela

Die USA fordern seit langer Zeit einen Regierungswechsel in Venezuela und wollen die Entmachtung von Präsident Nicolás Maduro befördern.

CaracasDer Flugverkehr zwischen den USA und Venezuela ist von der Regierung in Washington ausgesetzt worden. Neben Passagier- seien auch Frachtflüge betroffen, teilte das Heimatschutzministerium am Mittwoch mit. Die Verhältnisse in Venezuela stellten eine Bedrohung für die „Sicherheit von Passagieren, Flugzeugen und Besatzung“ dar. Die Maßnahme gelte für unbestimmte Zeit, komme aber im Falle einer Lageveränderung im südamerikanischen Land auf den Prüfstand, hieß es.

Betroffen ist gleichwohl nur eine schwindende Zahl von Flügen, zumal US-Airlines seit Mitte März Venezuela nicht länger ansteuern. Der Maßnahme war eine Empfehlung von Gewerkschaftsführern an US-Piloten vorausgegangen, aus Sicherheitsgründen nicht mehr dorthin zu fliegen. Einige andere internationale Fluggesellschaften stellten bereits vor Jahren den Verkehr aufgrund der Abwärtsspirale der venezolanischen Wirtschaft ein.

Einige Airlines in Venezuela wickeln noch kommerzielle Flüge von und nach Miami ab, doch sind diese bereits von den Unruhen in dem Land betroffen. So meldete Laser Airlines erst am Dienstag, dass Flüge zwischen Miami und Caracas mit Zwischenstopp in der Dominikanischen Republik erfolgt seien.

Brexit 2019

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×