MenüZurück
Wird geladen.

Thronwechsel in Japan

Japans Monarchie steht ein Generationenwechsel bevor

Auch wenn der Erbmonarch politisch kaum Einfluss hat, könnte der neue Kaiser Nahurito wichtige Akzente setzen.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • vor
Aus Kronprinz wird Kaiser: Am 1. Mai beginnt für Naruhito eine neue Ära. Der 59-Jährige besteigt dann als 126. Kaiser den Chrysanthementhron. AP

Kronprinz Naruhito

Aus Kronprinz wird Kaiser: Am 1. Mai beginnt für Naruhito eine neue Ära. Der 59-Jährige besteigt dann als 126. Kaiser den Chrysanthementhron.

Bild: AP

1991 wurde Naruhito offiziell von seinem Vater zum Thronfolger ernannt. Doch da der Kronprinz zu diesem Zeitpunkt noch nicht verheiratet war, rückte die Ehe-Frage stärker in den Fokus – die Erbfolge muss schließlich erhalten bleiben. AP

Thronfolger Naruhito

1991 wurde Naruhito offiziell von seinem Vater zum Thronfolger ernannt. Doch da der Kronprinz zu diesem Zeitpunkt noch nicht verheiratet war, rückte die Ehe-Frage stärker in den Fokus – die Erbfolge muss schließlich erhalten bleiben.

Bild: AP

Die Entscheidung Naruhitos, die bürgerliche Masako zu heiraten, war vielen Japanern suspekt: Masakos Körpergröße – mit 1,61 ist sie größer als der Kronprinz – sowie ihr hoher Bildungsgrad und ihre Arbeit als Diplomatin entsprachen nicht den Vorstellungen der Traditionalisten. Doch das Paar konnte die Krisen bewältigten und ist seit 1993 verheiratet. Reuters

Kronprinz Naruhito und seine Frau Prinzessin Masako

Die Entscheidung Naruhitos, die bürgerliche Masako zu heiraten, war vielen Japanern suspekt: Masakos Körpergröße – mit 1,61 ist sie größer als der Kronprinz – sowie ihr hoher Bildungsgrad und ihre Arbeit als Diplomatin entsprachen nicht den Vorstellungen der Traditionalisten. Doch das Paar konnte die Krisen bewältigten und ist seit 1993 verheiratet.

Bild: Reuters

Sowohl Naruhito als auch Prinzessin Masako schlossen eine akademische Ausbildung ab. Der Kronprinz studierte Geschichte. Durch sein Auslandsstudiums an der University of Oxford spricht der Japaner fließend Englisch. Die künftige Kaiserin Masako, die einer ehemaligen Samurai-Familie entstammt, studierte in Harvard Wirtschaftswissenschaften. AFP

Kaiserliches Ehepaar

Sowohl Naruhito als auch Prinzessin Masako schlossen eine akademische Ausbildung ab. Der Kronprinz studierte Geschichte. Durch sein Auslandsstudiums an der University of Oxford spricht der Japaner fließend Englisch. Die künftige Kaiserin Masako, die einer ehemaligen Samurai-Familie entstammt, studierte in Harvard Wirtschaftswissenschaften.

Bild: AFP

Naruhito steht in der geistigen Tradition seines Vaters, könnte aber auch eigene Akzente setzen. Viele Japaner hoffen, dass er das Land aus der Stagnation holt – nicht nur ökonomisch. AFP

Naruhito und Vater Akihito

Naruhito steht in der geistigen Tradition seines Vaters, könnte aber auch eigene Akzente setzen. Viele Japaner hoffen, dass er das Land aus der Stagnation holt – nicht nur ökonomisch.

Bild: AFP

Da eine Abdankung im Thronfolgergesetz nicht vorgesehen ist, musste dieses erst entsprechend geändert und vom Parlament abgesegnet werden. AFP

Naruhito und Akuhito

Da eine Abdankung im Thronfolgergesetz nicht vorgesehen ist, musste dieses erst entsprechend geändert und vom Parlament abgesegnet werden.

Bild: AFP

Kaiser Akihito dankt aus gesundheitlichen Gründen ab. Damit ist der 85-Jährige der erste japanische Kaiser seit 200 Jahren, der sein Amt freiwillig niederlegt. dpa

Japans Kaiser Akihito dankt ab

Kaiser Akihito dankt aus gesundheitlichen Gründen ab. Damit ist der 85-Jährige der erste japanische Kaiser seit 200 Jahren, der sein Amt freiwillig niederlegt.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×