Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

19.11.2022

11:00

Ukraine-Krieg

Dem Alptraum ganz nah – Wie der russische Feldzug den EU-Beitrittskandidaten Moldau zermürbt

Von: Ozan Demircan, Mareike Müller

PremiumDer kleinste Nachbarstaat der Ukraine zahlt für seinen proeuropäischen Kurs einen hohen Preis. Der Außenminister hofft auf mehr Hilfen – und mahnt vor potenziellen Gefahren für Europa.

Der Außenminister der Republik Moldau hat in Moskau und Wien studiert

Nicu Popescu

Der Außenminister der Republik Moldau hat in Moskau und Wien studiert

Istanbul, Riga Als eine Rakete am Dienstag nahe der ukrainischen Grenze in Polen einschlägt, bleiben in Moldau die Fernsehgeräte und Radios aus. Ein Stromausfall trifft an diesem Tag nur wenig später die Hälfte des Landes – einschließlich der Hauptstadt Chisinau.

Der Blackout wurde durch heftige Luftangriffe der russischen Armee auf die benachbarte Ukraine ausgelöst. So erfahren viele der 2,6 Millionen Einwohner erst später von dem Szenario, das viele auch für ihr eigenes Land befürchten.

Bereits Ende Oktober landeten Teile einer russischen Rakete, abgeschossen von der ukrainischen Flugabwehr, im Dorf Naslavcea an der ukrainischen Grenze. Verletzte gab es keine, zuvor waren aber schon einmal drei Raketen in moldauischen Luftraum eingedrungen.

Der Außenminister des Landes, Nicu Popescu, sagt im Interview mit dem Handelsblatt: „Zum Glück gab es nur einen Sachschaden.“ Er erklärt weiter: „Aber wir leben in relativer Nähe zur Front“ sowie zu den ukrainischen Kernkraftwerken, „die Russland einem militärischen Risiko aussetzt“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×